Abo
  • Services:
Anzeige
Mutmaßlicher Lulzsec-Sprecher wird angeklagt.
Mutmaßlicher Lulzsec-Sprecher wird angeklagt. (Bild: Web Ninjas)

DDoS-Attacken

Mutmaßlicher Lulzsec-Sprecher gegen Kaution frei

Mutmaßlicher Lulzsec-Sprecher wird angeklagt.
Mutmaßlicher Lulzsec-Sprecher wird angeklagt. (Bild: Web Ninjas)

Der mutmaßliche Lulzsec-Sprecher wird in Großbritannien angeklagt. Er soll unter anderem an der DDoS-Attacke auf eine britische Strafverfolgungsbehörde beteiligt gewesen sein.

Die britischen Behörden haben gegen ein mutmaßliches Mitglied der Crackergruppe Lulz Security (Lulzsec) Anklage erhoben, wie die BBC berichtet. Der 19-Jährige ist im Zusammenhang mit Cyberattacken in fünf Punkten angeklagt und soll im Laufe des Tages einem Richter in London vorgeführt werden.

Anzeige

Scotland Yard hatte den Mann in der vergangenen Woche festgenommen. Nach Erkenntnissen der Fahnder soll er der Sprecher von Lulzsec sein, der unter dem Pseudonym Topiary auftritt. Allerdings berichtete ein US-Blog am Tag nach der Verhaftung, dass die britische Polizei möglicherweise den Falschen verhaftet habe.

Dem mutmaßlichen Lulzsec-Sprecher wird zur Last gelegt, sich unerlaubt Zutritt zu Computern verschafft sowie mit anderen konspiriert zu haben, um Distributed-Denial-of-Service-Attacken (DDoS-Attacken) durchzuführen. Darunter war auch der DDoS-Angriff auf die Strafverfolgungsbehörde Serious Organised Crime Agency (Soca) am 20. Juni 2011, für den Lulzsec die Verantwortung übernommen hat.

Nachtrag vom 1. August 2011, 15.23 Uhr:

Das Londoner Gericht habe den 19-Jährigen gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß gesetzt, berichtet die britische Tageszeitung The Guardian. Das Gericht hat den nächsten Verhandlungstermin für den 30. August angesetzt.

Bis zur Verhandlung muss der junge Mann bei seiner Mutter in Spalding in der ostenglischen Grafschaft Lincolnshire wohnen. Er muss eine Fußfesssel tragen, um sicherzustellen, dass er zwischen 22 Uhr und 7 Uhr das Haus nicht verlässt.

Außerdem darf der mutmaßliche Lulzsec-Sprecher nicht das Internet nutzen - weder direkt, noch darf er eine andere Person damit beauftragen.


eye home zur Startseite
masc85 02. Aug 2011

Below are exchanges I had with Topiary five days before he was shipped off. These are his...

d333wd 02. Aug 2011

Wenn Golem.de nicht darüber berichtet spielt es imho keine Rolle weil es übersehen _...

d333wd 02. Aug 2011

Lots of Love?! Rtl2 sendet doch keine richtiges Nachtprogramm mehr seit .. . ~d333wd

d333wd 02. Aug 2011

Asterix mag höchstens vernünftiger als Obelix gewesen sein im Umgang mit seinem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe, Köln
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Völlig falsche Test-Methodik bei autonom...

    CopyUndPaste | 08:19

  2. ?????

    hachi | 08:17

  3. Gibt doch schon Militärs die drüber reden...

    GourmetZocker | 08:14

  4. Re: Austauschbare Staubfilter!!11111

    azeu | 08:11

  5. Re: Einfach aufhören

    p4m | 08:08


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel