Abo
  • Services:

Manager

Telekom streicht bis zu 1.600 Stellen

Im Machtzentrum der Telekom in Bonn geht die Angst um. Der Vorstandsvorsitzende René Obermann plant im Rahmen des laufenden Sparprogramms umfangreiche Entlassungen - in Führungspositionen.

Artikel veröffentlicht am ,
René Obermann plant Entlassungen im Management
René Obermann plant Entlassungen im Management (Bild: Reuters / Ina Fassbender)

In dem Bemühen, die Kosten zu senken, geht Telekomchef René Obermann jetzt eine besonders heikle Aufgabe an: Er streicht in den kommenden Jahren bis zu 1.600 Stellen in der Bonner Zentrale. Das sind knapp acht Prozent aller Posten in der Konzernverwaltung.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Böblingen
  2. BWI GmbH, Bonn

Das Vorhaben ist brisant, denn von den Kürzungen ist vor allem das gehobene Management betroffen. "Da gibt es einen unglaublichen Wasserkopf", heißt es in Konzernkreisen.

Die Kürzungen sind Teil der Mittelfristplanung des Konzerns, die bis zum Jahr 2015 läuft. Die Telekom bestätigte dem Handelsblatt, dass es Kürzungspläne für die Zentrale gibt. "Im Rahmen des laufenden Sparprogramms 'Save for Service' schauen wir uns auch Funktionen in der Zentrale an", sagte ein Sprecher. Zum Umfang wollte er sich nicht äußern.

Mit ihrem Sparprogramm Save for Service hat die Telekom von 2007 bis 2010 insgesamt 8,3 Milliarden Euro eingespart. Im ersten Halbjahr sind Konzernkreisen zufolge 900 Millionen Euro hinzugekommen. Die Telekom legt am Donnerstag ihre Halbjahreszahlen vor. Der Großteil der Einsparungen stammt aber nicht aus dem Personalabbau, sondern aus Synergien.

Die geplanten Streichungen in der Zentrale werden zunächst mehr Kosten verursachen als senken. In Konzernkreisen heißt es, für die bis zu 1.600 betroffenen Mitarbeiter rechne man wegen ihrer hohen Positionen mit Abfindungen von 200.000 bis 250.000 Euro pro Person. Damit kämen auf die Telekom Personalabbaukosten von 320 bis 400 Millionen Euro zu.

Betroffen von den Streichplänen sind die drei Einheiten Personal, Finanzen und der Bereich des Vorstandsvorsitzenden Obermann selbst. [Quelle: Handelsblatt]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Hottenmax 01. Aug 2011

Naja, so ein Strategiewechsel stattgefunden hat oder so, kann ja schlagartig ein...

yeti 01. Aug 2011

Wenn es sich nur um ältere Führungskräfte handeln sollte, dann bedeutet das bei der...

fiesemoepps 01. Aug 2011

wenn sich Firmen jetzt schon gezwungen sehen , Mitarbeiter zu entlassen um am...

Pitti 01. Aug 2011

Da Du ja morgens keine Zeit hast. ;-) http://www.youtube.com/watch?v=Lhctr0lpzK0

zuvielinternet 01. Aug 2011

In den Positionen dürfte es keine Beamte mehr geben. Wäre als AG rechtlich sicher...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /