Abo
  • Services:
Anzeige
HPs Chef bezahlt Softwareanbieter für die Entwicklung von WebOS-Apps
HPs Chef bezahlt Softwareanbieter für die Entwicklung von WebOS-Apps (Bild: Getty Images)

WebOS

HP finanziert Softwareanbietern die App-Entwicklung

HPs Chef bezahlt Softwareanbieter für die Entwicklung von WebOS-Apps
HPs Chef bezahlt Softwareanbieter für die Entwicklung von WebOS-Apps (Bild: Getty Images)

Softwareanbieter haben von HP Geld erhalten, damit sie Applikationen für WebOS entwickeln. Damit will HP erreichen, dass vor allem das neue WebOS-Tablet Touchpad zum Marktstart einigermaßen interessante Anwendungen vorweisen kann.

HP hat Softwareanbietern Geld dafür gezahlt, dass sie Anwendungen für WebOS entwickeln, berichtet die Wirtschaftswoche. Mit diesem Schritt will HP vor allem den Verkauf des ersten WebOS-Tablets namens Touchpad ankurbeln. Zum Touchpad-Marktstart gab es zahlreiche Softwareunternehmen, die ihre Anwendungen auch für das WebOS-Tablet angekündigt hatten.

Anzeige

Wer sich für das Touchpad interessierte, vermutete also, dass Softwareanbieter für das WebOS-Tablet entwickelten, weil sie die Plattform für lukrativ hielten oder zumindest bedeutend fanden. Keine der beiden Vermutungen ist offenbar zutreffend, wenn nun bekannt wird, dass sich die Softwareentwicklung von HP für ihre Dienste haben bezahlen lassen.

Zum Teil habe HP die Kosten für die komplette Entwicklung einer Anwendung übernommen. In anderen Fällen habe HP einen Teil der Entwicklungskosten übernommen, zitiert die Wirtschaftswoche nicht namentlich genannte Informanten. Dazu soll HP die Berliner Firma Yoc beauftragt haben. Diese bestätigte, dass es zwischen Yoc und HP einen Vertrag gibt, wollte aber nichts zum Inhalt sagen.

HPs WebOS-Plattform hat es schwer im Tabletmarkt. Neben Apples führender iOS-Plattform ist auch Googles Android eine starke Konkurrenz für HP. Auch im Smartphone-Segment blieb WebOS ein Nischenbetriebssystem, auch nachdem HP Palm übernommen hatte. Vor allem bei der Softwarevielfalt kann es WebOS weder mit Android noch mit iOS aufnehmen. Selbst für Microsofts Windows-Phone-7-Plattform gibt es schon mehr Anwendungen als für WebOS.

Allerdings soll Microsoft für Windows-Phone-7-Anwendungen ähnliche Methoden wie HP angewandt haben. Auch Microsoft bezahlte laut Wirtschaftswoche Softwareanbieter dafür, für die Smartphone-Plattform Windows Phone 7 zu entwickeln. Dennoch enttäuschen die Verkaufszahlen von Windows-Phone-7-Smartphones, obwohl sie von mehreren namhaften Geräteherstellern angeboten werden.


eye home zur Startseite
sebi2k1 01. Aug 2011

Sollen die armen Foxconn-Mitarbeiter noch länger schuften um die deine Smartphone...

sebi2k1 01. Aug 2011

Kann man mit dem TouchPad auf die SMS vom Veer zugreifen? Beim Pre 2 geht dass noch...

sebi2k1 01. Aug 2011

Das frage ich mich auch! Auch ein Markt mit nur einem Anbieter (Monopol) ist ein Markt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Digital Ratio GmbH, Eschborn
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. Teradata GmbH, Düsseldorf
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 18,99€
  2. (-33%) 39,99€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Für mich als möglicher Käufer ...

    MrReset | 07:01

  2. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    Aki-San | 06:58

  3. Re: Gibt eigentlich noch neue normale offline Autos?

    chefin | 06:57

  4. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    Aki-San | 06:51

  5. Re: Das Ideapad 320S ist übrigens auch nicht mit...

    ms (Golem.de) | 06:51


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel