Abo
  • Services:

Tablet-Update

Android 3.1 für Acers Iconia Tab A500 ist da

Acer hat mit der Verteilung des Updates auf Android 3.1 für das Iconia Tab A500 begonnen. Damit wird wohl auch ein lästiger Fehler beseitigt und das Honeycomb-Tablet erhält die Neuerungen aus Android 3.1.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 3.1 für das Iconia Tab A500 ist da.
Android 3.1 für das Iconia Tab A500 ist da. (Bild: Acer)

Android 3.1 für das Iconia Tab A500 von Acer wird seit kurzem verteilt, teilte Acer per Facebook mit. Eigentlich sollte das Update schon Anfang Juli 2011 erscheinen. Es wird drahtlos verteilt, so dass das Honeycomb-Tablet auch ohne Computer aktualisiert werden kann. Es wird eine mobile Datenverbindung benötigt. Besitzer des Iconia Tab A500 erhalten eine Benachrichtigung, wenn das Update für ihr Gerät verfügbar ist. Das Update wird in Schüben verteilt, so dass es ein paar Tage dauern kann, bis alle Besitzer das Update erhalten haben.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Damit hat Acer Motorola überholt. Xoom-Besitzer in Deutschland erhalten frühestens am 9. August 2011 das Update auf Android 3.1. Sie werden es also voraussichtlich anderthalb Wochen nach den Besitzern des Iconia Tab A500 erhalten. Acer machte noch keine Angaben dazu, wann das Iconia Tab A500 ein Update auf Android 3.2 erhält. Asus will Android 3.2 für das Eee Pad Transformer bereits am 5. August 2011 veröffentlichen.

Das bringt Android 3.1

Mit dem Update auf Android 3.1 lassen sich Widgets in der Größe verändern und der interne Browser soll schneller arbeiten und bessere Zoomfunktionen bringen. Zudem kann das Tablet als USB-Host genutzt werden. Damit lässt sich eine Digitalkamera mit dem Tablet verbinden, um die Daten von der Kamera auf das Tablet zu übertragen. Außerdem werden USB-Eingabegeräte unterstützt, wie etwa Joysticks und externe Tastaturen.

Update beseitigt Fehler

Mit dem Update wird laut Smartdroid.de außerdem ein lästiger Fehler des Iconia Tab A500 beseitigt. Nach der Updateeinspielung schaltet sich der Touchscreen nicht mehr unvermittelt ein. Zudem bleiben WLAN-Verbindungen auch bei abgeschaltetem Display aktiv. Ob es weitere Neuerungen gibt, teilte Acer nicht mit.

Ursprünglich sollte das Iconia Tab A500 Android 3.1 bereits Anfang Juli 2011 erhalten, wurde dann aber mehrfach verschoben. Zuletzt äußerte sich Acer vor ein paar Tagen zu dem Update, wollte aber keinen neuen Termin für die Updateverteilung nennen.

Im Juli 2011 hatte Acer den Listenpreis für das Iconia Tab A500 auf 400 Euro gesenkt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 1.299,00€

AndyMt 01. Aug 2011

Auch bei mir hats heute morgen geklappt. Ich war mit dem Tablet vorher schon zufrieden...

AndyMt 01. Aug 2011

Komisch - bei mir kam das Update heute morgen. Und auf der Seite finde ich nichts...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
    Key-Reseller
    Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

    Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
      IMHO
      Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

      Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
      Ein IMHO von Michael Wieczorek

      1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
      2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
      3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

        •  /