Abo
  • IT-Karriere:

Tablet-Update

Android 3.1 für Acers Iconia Tab A500 ist da

Acer hat mit der Verteilung des Updates auf Android 3.1 für das Iconia Tab A500 begonnen. Damit wird wohl auch ein lästiger Fehler beseitigt und das Honeycomb-Tablet erhält die Neuerungen aus Android 3.1.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 3.1 für das Iconia Tab A500 ist da.
Android 3.1 für das Iconia Tab A500 ist da. (Bild: Acer)

Android 3.1 für das Iconia Tab A500 von Acer wird seit kurzem verteilt, teilte Acer per Facebook mit. Eigentlich sollte das Update schon Anfang Juli 2011 erscheinen. Es wird drahtlos verteilt, so dass das Honeycomb-Tablet auch ohne Computer aktualisiert werden kann. Es wird eine mobile Datenverbindung benötigt. Besitzer des Iconia Tab A500 erhalten eine Benachrichtigung, wenn das Update für ihr Gerät verfügbar ist. Das Update wird in Schüben verteilt, so dass es ein paar Tage dauern kann, bis alle Besitzer das Update erhalten haben.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Damit hat Acer Motorola überholt. Xoom-Besitzer in Deutschland erhalten frühestens am 9. August 2011 das Update auf Android 3.1. Sie werden es also voraussichtlich anderthalb Wochen nach den Besitzern des Iconia Tab A500 erhalten. Acer machte noch keine Angaben dazu, wann das Iconia Tab A500 ein Update auf Android 3.2 erhält. Asus will Android 3.2 für das Eee Pad Transformer bereits am 5. August 2011 veröffentlichen.

Das bringt Android 3.1

Mit dem Update auf Android 3.1 lassen sich Widgets in der Größe verändern und der interne Browser soll schneller arbeiten und bessere Zoomfunktionen bringen. Zudem kann das Tablet als USB-Host genutzt werden. Damit lässt sich eine Digitalkamera mit dem Tablet verbinden, um die Daten von der Kamera auf das Tablet zu übertragen. Außerdem werden USB-Eingabegeräte unterstützt, wie etwa Joysticks und externe Tastaturen.

Update beseitigt Fehler

Mit dem Update wird laut Smartdroid.de außerdem ein lästiger Fehler des Iconia Tab A500 beseitigt. Nach der Updateeinspielung schaltet sich der Touchscreen nicht mehr unvermittelt ein. Zudem bleiben WLAN-Verbindungen auch bei abgeschaltetem Display aktiv. Ob es weitere Neuerungen gibt, teilte Acer nicht mit.

Ursprünglich sollte das Iconia Tab A500 Android 3.1 bereits Anfang Juli 2011 erhalten, wurde dann aber mehrfach verschoben. Zuletzt äußerte sich Acer vor ein paar Tagen zu dem Update, wollte aber keinen neuen Termin für die Updateverteilung nennen.

Im Juli 2011 hatte Acer den Listenpreis für das Iconia Tab A500 auf 400 Euro gesenkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 3,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. 4,99€

AndyMt 01. Aug 2011

Auch bei mir hats heute morgen geklappt. Ich war mit dem Tablet vorher schon zufrieden...

AndyMt 01. Aug 2011

Komisch - bei mir kam das Update heute morgen. Und auf der Seite finde ich nichts...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    •  /