Abo
  • Services:

Tablet-Update

Android 3.1 für Acers Iconia Tab A500 ist da

Acer hat mit der Verteilung des Updates auf Android 3.1 für das Iconia Tab A500 begonnen. Damit wird wohl auch ein lästiger Fehler beseitigt und das Honeycomb-Tablet erhält die Neuerungen aus Android 3.1.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 3.1 für das Iconia Tab A500 ist da.
Android 3.1 für das Iconia Tab A500 ist da. (Bild: Acer)

Android 3.1 für das Iconia Tab A500 von Acer wird seit kurzem verteilt, teilte Acer per Facebook mit. Eigentlich sollte das Update schon Anfang Juli 2011 erscheinen. Es wird drahtlos verteilt, so dass das Honeycomb-Tablet auch ohne Computer aktualisiert werden kann. Es wird eine mobile Datenverbindung benötigt. Besitzer des Iconia Tab A500 erhalten eine Benachrichtigung, wenn das Update für ihr Gerät verfügbar ist. Das Update wird in Schüben verteilt, so dass es ein paar Tage dauern kann, bis alle Besitzer das Update erhalten haben.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Damit hat Acer Motorola überholt. Xoom-Besitzer in Deutschland erhalten frühestens am 9. August 2011 das Update auf Android 3.1. Sie werden es also voraussichtlich anderthalb Wochen nach den Besitzern des Iconia Tab A500 erhalten. Acer machte noch keine Angaben dazu, wann das Iconia Tab A500 ein Update auf Android 3.2 erhält. Asus will Android 3.2 für das Eee Pad Transformer bereits am 5. August 2011 veröffentlichen.

Das bringt Android 3.1

Mit dem Update auf Android 3.1 lassen sich Widgets in der Größe verändern und der interne Browser soll schneller arbeiten und bessere Zoomfunktionen bringen. Zudem kann das Tablet als USB-Host genutzt werden. Damit lässt sich eine Digitalkamera mit dem Tablet verbinden, um die Daten von der Kamera auf das Tablet zu übertragen. Außerdem werden USB-Eingabegeräte unterstützt, wie etwa Joysticks und externe Tastaturen.

Update beseitigt Fehler

Mit dem Update wird laut Smartdroid.de außerdem ein lästiger Fehler des Iconia Tab A500 beseitigt. Nach der Updateeinspielung schaltet sich der Touchscreen nicht mehr unvermittelt ein. Zudem bleiben WLAN-Verbindungen auch bei abgeschaltetem Display aktiv. Ob es weitere Neuerungen gibt, teilte Acer nicht mit.

Ursprünglich sollte das Iconia Tab A500 Android 3.1 bereits Anfang Juli 2011 erhalten, wurde dann aber mehrfach verschoben. Zuletzt äußerte sich Acer vor ein paar Tagen zu dem Update, wollte aber keinen neuen Termin für die Updateverteilung nennen.

Im Juli 2011 hatte Acer den Listenpreis für das Iconia Tab A500 auf 400 Euro gesenkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

AndyMt 01. Aug 2011

Auch bei mir hats heute morgen geklappt. Ich war mit dem Tablet vorher schon zufrieden...

AndyMt 01. Aug 2011

Komisch - bei mir kam das Update heute morgen. Und auf der Seite finde ich nichts...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /