Abo
  • Services:
Anzeige
Anoymous hat große Pläne für Anonplus.
Anoymous hat große Pläne für Anonplus. (Bild: Anonplus.com)

Anonymous' Pläne

Anonplus als eigenes kleines Internet

Anoymous hat große Pläne für Anonplus.
Anoymous hat große Pläne für Anonplus. (Bild: Anonplus.com)

Anonymous hat mit Anonplus (Anon+) eine gigantische Aufgabe vor sich. Es soll nicht nur ein anonymes soziales Netzwerk, sondern ein - von Grund auf selbst programmierter - eigener Bereich des Internets werden.

Das Anonplus-Team hat zwar am 30. Juli 2011 Anontiny 4.4 veröffentlicht, dabei handelt es sich aber weiterhin nur um eine Sammlung aus angepassten Tools, um beispielsweise über Tor-Server versteckte IRC- und Webserver betreiben und sich darüber anonym austauschen zu können. Das sind aber offenbar nur Vorläufer der eigentlichen Anonplus-Entwicklung und Anonplus ist noch weit davon entfernt, offiziell und für alle zu starten.

Anzeige

Dazu ist das Projekt zu groß, die Initiatoren planen weit mehr als nur ein soziales Netzwerk zum anonymen, unzensierten Informationsaustausch, sondern ein eigenes anarchistisches Ökosystem mit alternativer Währung. In einer aktuellen Mitteilung verraten die Projektverantwortlichen mehr über ihre ehrgeizigen Plänen.

"Das ist kein einfaches Projekt und unsere Ziele sind gigantisch. Wir programmieren außerdem ohne die Hilfe irgendeines Frameworks, um die Host-Belastung zu minimieren. Wir versuchen, nicht auf irgendetwas aufzusetzen, sondern unser eigenes kleines Stück des Internets zu entwickeln", heißt es.

Anonplus wird ein Darknet zur Kommunikation, zur freien Wissensvermittlung und mit den nötigen Werkzeugen für die tägliche Arbeit von Aktivisten. Neu ist, dass Anonplus sich mit einer eigenen oder alternativen Währung auch zur Finanzierung von Projekten eignen könnte, bei denen man sich nicht auf Banken und Zahlungsdienstleister verlassen will. Geldtransfers, Verkäufe und Tausch wären damit ohne Einfluss durch Dritte möglich. Das könnte aber je nach Umsetzung Probleme mit dem Fiskus bereiten.

Bis es soweit ist, Anonplus gestartet ist und die Ideen realisiert worden sind, dürfte in Anbetracht der Aufgaben noch einige Zeit vergehen. Das Anonplus-Projektteam arbeitet weiter an der Konzeption, hat bereits eine erste technische Beschreibung verfasst und sucht weiterhin Unterstützung von Programmierern. Auf Anonplus.com findet sich neben einigen Informationen und Dateiarchiven auch ein Diskussionsforum zum Sammeln von Ideen und Mitstreitern.


eye home zur Startseite
ByteSpace 14. Aug 2011

http://bytespace.bounceme.net/RetroShareNetzwerk-ByteSpace.html

an0nymous 04. Aug 2011

Es ist ein Versuch Wert finde ich, :) zu Verlieren gibt es nichts oder ? Anonymous ein...

anon_dagger 04. Aug 2011

Golem-Nutzer und -Redakteure, ich möchte euch hier über die Ziele und Struktur von...

dreamtide11 01. Aug 2011

+1 Ich gebe zu, das es schon Jahre her ist, das ich mich mit i2p beschäftigte. Aber es...

dreamtide11 01. Aug 2011

Ein wirklich guter Beitrag. Ich teile viele deiner Einschätzungen, bis auf ein paar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  4. ARRK ENGINEERING, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit LG TVs, DX Racer Stühlen und reduzierten Blu-ray-Neuheiten)
  2. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  3. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Die letzte Meile

    plutoniumsulfat | 16:20

  2. Re: Kein Band 20

    TC | 16:12

  3. Bleiben denn die ganzen Dienste wie foodora?

    Analysator | 16:02

  4. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    azeu | 15:59

  5. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    Melkor | 15:58


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel