Anonymous' Pläne

Anonplus als eigenes kleines Internet

Anonymous hat mit Anonplus (Anon+) eine gigantische Aufgabe vor sich. Es soll nicht nur ein anonymes soziales Netzwerk, sondern ein - von Grund auf selbst programmierter - eigener Bereich des Internets werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Anoymous hat große Pläne für Anonplus.
Anoymous hat große Pläne für Anonplus. (Bild: Anonplus.com)

Das Anonplus-Team hat zwar am 30. Juli 2011 Anontiny 4.4 veröffentlicht, dabei handelt es sich aber weiterhin nur um eine Sammlung aus angepassten Tools, um beispielsweise über Tor-Server versteckte IRC- und Webserver betreiben und sich darüber anonym austauschen zu können. Das sind aber offenbar nur Vorläufer der eigentlichen Anonplus-Entwicklung und Anonplus ist noch weit davon entfernt, offiziell und für alle zu starten.

Stellenmarkt
  1. Leitung IT (m/w/d) mit Schwerpunkt SAP
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. Vehicle Systems Architect (f/m/d)
    Aptiv Services Deutschland GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Dazu ist das Projekt zu groß, die Initiatoren planen weit mehr als nur ein soziales Netzwerk zum anonymen, unzensierten Informationsaustausch, sondern ein eigenes anarchistisches Ökosystem mit alternativer Währung. In einer aktuellen Mitteilung verraten die Projektverantwortlichen mehr über ihre ehrgeizigen Plänen.

"Das ist kein einfaches Projekt und unsere Ziele sind gigantisch. Wir programmieren außerdem ohne die Hilfe irgendeines Frameworks, um die Host-Belastung zu minimieren. Wir versuchen, nicht auf irgendetwas aufzusetzen, sondern unser eigenes kleines Stück des Internets zu entwickeln", heißt es.

Anonplus wird ein Darknet zur Kommunikation, zur freien Wissensvermittlung und mit den nötigen Werkzeugen für die tägliche Arbeit von Aktivisten. Neu ist, dass Anonplus sich mit einer eigenen oder alternativen Währung auch zur Finanzierung von Projekten eignen könnte, bei denen man sich nicht auf Banken und Zahlungsdienstleister verlassen will. Geldtransfers, Verkäufe und Tausch wären damit ohne Einfluss durch Dritte möglich. Das könnte aber je nach Umsetzung Probleme mit dem Fiskus bereiten.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bis es soweit ist, Anonplus gestartet ist und die Ideen realisiert worden sind, dürfte in Anbetracht der Aufgaben noch einige Zeit vergehen. Das Anonplus-Projektteam arbeitet weiter an der Konzeption, hat bereits eine erste technische Beschreibung verfasst und sucht weiterhin Unterstützung von Programmierern. Auf Anonplus.com findet sich neben einigen Informationen und Dateiarchiven auch ein Diskussionsforum zum Sammeln von Ideen und Mitstreitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ByteSpace 14. Aug 2011

http://bytespace.bounceme.net/RetroShareNetzwerk-ByteSpace.html

an0nymous 04. Aug 2011

Es ist ein Versuch Wert finde ich, :) zu Verlieren gibt es nichts oder ? Anonymous ein...

anon_dagger 04. Aug 2011

Golem-Nutzer und -Redakteure, ich möchte euch hier über die Ziele und Struktur von...

dreamtide11 01. Aug 2011

+1 Ich gebe zu, das es schon Jahre her ist, das ich mich mit i2p beschäftigte. Aber es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /