Abo
  • Services:

Airy Labs

Spielend fürs Leben lernen

Airy Labs will Kindern zwischen 5 und 13 Jahren Wissen durch Spiele vermitteln. Gegründet wurde das US-Startup des 19-Jährigen Andrew Hsu. Er wurde bereits im Vorschulalter als Wunderkind bekannt und erhofft sich viel von Bildungssystemen der Zukunft.

Artikel veröffentlicht am ,
Airy Labs will Kindern spielerisch Wissen vermitteln - besser als die Konkurrenz
Airy Labs will Kindern spielerisch Wissen vermitteln - besser als die Konkurrenz (Bild: Airy Labs/Screenshot von Golem.de)

"Spielend lernen" und "Learning by doing", das sind die beiden Mantras des US-Startups Airy Labs. Das Unternehmen will mit seinem Ansatz Lernsoftware revolutionieren und Kindern sinnvolles, für ein erfolgreiches Leben nötiges, Wissen vermitteln. Das soll auch vernetzt geschehen. Das bedeutet, die Kinder sollen gemeinsamen spielen und dabei lernen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die von Airy Labs entwickelten Spiele sollen ein breites Wissensfeld abdecken, darunter akademische Kurse und Fertigkeiten, mentales und psychologisches Training sowie wichtige Kenntnisse, die in der Schule nicht gelehrt werden. Geplant sind Smartphone- und Tablet-Spiele, Browserspiele und Massively Multiplayer Online Games (MMOs).

Airy Labs gibt an, den aktuellen Stand der kognitiven Neurowissenschaft und der Sozialpsychologie in sein Game-Design einfließen zu lassen. Damit keine trockenen E-Learning- oder Serious-Games-Anwendungen dabei herauskommen, sondern die "besten Lernspiele die man jemals gesehen hat", arbeiten bei Airy Labs auch eingefleischte Gamer.

Der Airy-Labs-Gründer Andrew Hsu zählt zu den mittlerweile erwachsenen Wunderkindern Amerikas. Wegen seiner schnellen Auffassungsgabe und Intelligenz nahmen ihn seine Eltern früh aus der Schule, engagierten Privatlehrer und so konnte Hsu bereits mit neun Jahren erfolgreich die Highschool absolvieren. Mit zehn Jahren wagte er sich an die Universität, gewann Preise, hatte mit 16 Jahren Bachelor-of-Science-Abschlüsse in Neurobiologie, Biochemie und Chemie mit Nebenfach Mathematik. An der Stanford-Universität arbeitete er dann an seinem Doktorabschluss, brach aber mit 19 Jahren ab, um Airy Labs zu gründen.

In einem Interview mit Startups Open Sourced erklärt Hsu, was er sich für das Bildungssystem wünschen würde, dass er Spiele liebt und dass er davon überzeugt ist, dass sie das Lernen verändern werden. Airy Labs soll das Zynga der Spiele werden, aber langfristig ein Vertrauen aufbauen, wie es zum Beispiel Disney bei den Eltern auch geschafft hat.

Die ersten Spiele befinden sich noch im Prototypen-Stadium. Hsus Ziel ist es, sie in sechs Monaten fertig zu stellen - was Anfang 2012 entspräche. Inhaltlich wird sich die Software erst einmal auf Mathe, Englisch, Biologie und Gedächtnistraining konzentrieren. Letztlich glaubt Hsu aber, dass mit Spielen jedes Wissen vermittelt werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 2,99€

Anarcho_Kommunist 30. Jul 2011

Das Schulsystem für die breite Bevölkerung wurde in den meisten Ländern ja erst...

DerHumpink 30. Jul 2011

Er hat ja auch Leute eingestellt die selber leidenschaftliche Gamer sind, steht ja im...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /