Abo
  • Services:

IDC

Apple kann Weltmarktanteil bei Mobiltelefonen verdoppeln

IDC hat seine Analyse für den globalen Handymarkt präsentiert. Demnach haben Nokia, Samsung Electronics und LG Electronics Weltmarktanteile verloren. Apple legte erheblich zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Fußgänger vor einem Apple Store im Juli 2011 in San Francisco
Fußgänger vor einem Apple Store im Juli 2011 in San Francisco (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Apple hat im zweiten Quartal 2011 seinen Anteil am weltweiten Mobilfunkmarkt verdoppelt. Nokia, Samsung Electronics und LG Electronics, die drei größten Handyhersteller, haben zugleich Marktanteile verloren. Das berichtet das Marktforschungsunternehmen IDC am 29. Juli 2011. Apple hat demnach seinen Marktanteil auf 5,6 Prozent gesteigert. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnete der iPhone-Hersteller 2,6 Prozent Marktanteil.

Stellenmarkt
  1. KeyIdentity GmbH, Weiterstadt
  2. OTTO JUNKER GmbH, Simmerath

Nokia fiel von 33,8 Prozent auf 24,2 Prozent. Die Zahl der ausgelieferten Nokia-Mobiltelefone ging laut IDC um 20 Prozent zurück. Der finnische Konzern verliert zugleich Anteile an den chinesischen Niedrigpreisanbietern Micromax, TCL-Alcatel und Huawei Technologies und an Apple.

Samsung, der Hersteller des Galaxy-Smartphones, kam auf einen Marktanteil von 19,2 Prozent, nach 19,4 Prozent im Vorjahreszeitraum. LGs Weltmarktanteil fiel von 9,3 Prozent auf 6,8 Prozent.

Weltweit wurden in dem Dreimonatszeitraum mit 365,4 Millionen Geräten 11,3 Prozent mehr Mobiltelefone verkauft als ein Jahr zuvor. IDC hatte ein höheres Wachstum von 13,3 Prozent erwartet.

Der Markt für einfache Mobiltelefone schrumpfte im Jahresvergleich um 4 Prozent. Der Rückgang in dem Bereich waren in den USA, Japan und Westeuropa am stärksten. Ursachen waren eine geringe Kaufkraft und eine zunehmende Beliebtheit von Smartphones. Diese Entwicklung werde sich in der nächsten Zeit fortsetzen, heißt es.

In Westeuropa gingen die Handyverkäufe im zweiten Quartal 2011 gegenüber dem ersten Quartal 2011 zurück. Der Markt für einfache Handys ging hier zurück und bei Smartphones verringerte sich das Wachstumstempo, weil im dritten Quartal neue Geräte erwartet werden. Die demokratischen Volksaufstände in Ägypten und anderen arabischen Ländern wirkten sich negativ auf die dortige Umsatzentwicklung aus, so IDC.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. 4,95€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

AndyGER 31. Jul 2011

Das 3G hatte ja schon alles Notwendige. Das 1. iPhone litt unter der fehlenden...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /