Abo
  • IT-Karriere:

Richard Stallman

Emacs verstößt gegen die GPL

Der GNU-Text-Editor Emacs verstößt offenbar seit längerem gegen die GPL. GNU-Gründer Richard Stallman, der einst die erste Version von Emacs schrieb, spricht von einem ernsthaften Problem.

Artikel veröffentlicht am ,
Fehler führt zu GPL-Verstoß.
Fehler führt zu GPL-Verstoß. (Bild: GNU)

Emacs enthält einige Binärdateien, zu denen keine Quelltexte vorliegen, darauf weist David Kastrup in der Emacs-Mailingliste hin. Bereits seit der Vorabversion Emacs 23.1 90, die Ende 2009 erschien, enthält Emacs demnach kompilierte Cedet-Dateien, nicht aber die entsprechenden Parser-Generatoren und das Bison-Grammar, aus dem die Parser-Generatoren erzeugt wurden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Richard Stallman, Gründer der Free Software Foundation und des GNU-Projekts, der sowohl die erste Version von Emacs als auch die erste Version der GPL schrieb, hält den Umstand für ein ernsthaftes Problem: "Wir haben einen sehr schweren Fehler gemacht. Jeder, der diese Versionen verteilt, verstößt gegen die GPL, auch wenn er selbst nichts dafür kann", schreibt Stallman.

Das Problem müsse umgehend und rückwirkend korrigiert werden. Stallman sieht dafür nur zwei Optionen: Entweder werden die Binärdateien gelöscht oder die Quellen, aus denen diese Dateien erstellt wurden, ergänzt. Dies müsse entweder auch rückwirkend für alle älteren Versionen erfolgen, oder diese müssten gelöscht werden, so Stallman.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. 48,49€
  3. (-70%) 14,99€
  4. (-88%) 3,50€

GodsBoss 19. Aug 2011

Du meinst, anders lizensierte Software/Sourcen/Binaries dürfen nicht mit GPL verwendet...

MabuseXX 17. Aug 2011

Nicht mal das. Nur der Lizenznehmer hat ein Anrecht auf den Source, d.h. wenn ich das...

GodsBoss 01. Aug 2011

Danke. Ich meine zwar, die Apropos-Funktion schon eingesetzt zu haben, aber ich werde...

benji83 01. Aug 2011

Muss unbedingt zustimmen nur den eingebauten Texteditor finde ich persönlich erstklassig :)

Peter Brülls 01. Aug 2011

Korrekt. Dazu wäre das Reportingmodul der Projektmanagment zuständig. Das könnte...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /