Innovationsverharzung

Google kauft im Android-Rechtsstreit Patente von IBM

Der Internetkonzern muss sich mit Patenten wappnen, um den milliardenschweren Rechtsstreit um Android zu bewältigen. Dafür hat Google jetzt bei IBM Patent eingekauft. Google-Chefjustiziar Kent Walker sucht weiter nach Auswegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Roboter
Android-Roboter (Bild: Sophos)

Google hat ein Patentpaket von IBM erworben. Das teilte der Internetkonzern der Nachrichtenagentur Bloomberg mit. "Wie viele Technologieunternehmen kaufen wir von Zeit zu Zeit Patente, die für unser Geschäft relevant sind", erklärte ein Unternehmenssprecher in einer E-Mail. Angaben zum finanziellen Volumen des Patentkaufs von IBM wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. Java Developer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  2. Full Stack Entwickler (m/w/d) Service-Plattform
    CLAAS KGaA mbH, Herzebrock-Clarholz
Detailsuche

Google-Chefjustiziar Kent Walker hatte in dieser Woche erklärt: "Die IT-Branche hat ein großes Problem. Softwarepatente wirken auf die Innovationsfähigkeit wie eine Art Verharzung." Es sei schwer, den besten Weg zu finden, weil es so viele Rechtsstreitigkeiten gebe, sagte Walker. "Wir erkunden eine Vielzahl von verschiedenen Dingen." Gegen Googles mobiles Betriebssystem Android laufen mindestens sechs Patentrechtsklagen.

Android ist laut IDC mit einem Marktanteil von 38,9 Prozent das wichtigste Smartphone-Betriebssystem. Apple kommt mit Apple iOS auf 18,2 Prozent. Android wird gegenwärtig täglich auf 550.000 Smartphones aktiviert, doch der Konzern verfügt nur über ein dünnes Patentportfolio im Bereich Mobile und Telekommunikation, weshalb Google mit milliardenschweren Schadensersatzforderungen angreifbar ist. Google besitzt laut der Datenbank des US-Patentamts (United States Patent and Trademark Office) 728 Patente, mehrheitlich im Themenbereich Internetsuche. Apple hält über 4.000 US-Patente, Microsoft hat über 18.000 Schutzrechte gesichert.

Nach einer Niederlage bei der Versteigerung eines Patentpakets von Nortel soll Google versuchen, den Patenthändler und Mobilfunkentwickler Interdigital zu kaufen. Walker hat den Bericht zu Interdigital nicht bestätigt. Interdigital besitzt über 1.300 Patente.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt hatte am 20. Juli 2011 angekündigt, HTC im Android-Rechtsstreit mit Apple zu helfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /