Abo
  • Services:
Anzeige
Im Schwarm: Roboter bilden Landeplattform.
Im Schwarm: Roboter bilden Landeplattform. (Bild: Grits/Golem.de)

Khepera

Schwarmroboter formen Landeplattform für Flugroboter

Im Schwarm: Roboter bilden Landeplattform.
Im Schwarm: Roboter bilden Landeplattform. (Bild: Grits/Golem.de)

US-Wissenschaftler haben einer Gruppe von kleinen fahrenden Robotern beigebracht, sich zu einer Plattform zu formieren, auf der ein Flugroboter landen kann.

Khepera sind kleine Schwarmroboter, die an der Eidgenössischen Technischen Hochschule im schweizerischen Lausanne (EPFL) entwickelt wurden. Ted McDonald und seine Kollegen vom Georgia Robotics and Intelligent Systems Lab (Grits) haben den Schwarmrobotern beigebracht, verschiedene Aufgaben zu erfüllen, zum Beispiel, sich zu einer Landeplattform für einen Flugroboter zu formieren.

Anzeige

Zunächst mussten die Roboter ein wenig modifiziert werden: Vier der kleinen runden Roboter erhielten einen flachen Aufsatz, der einen Teil der Landebasis bildet. Die Gruppe besteht aus fünf Robotern, vier für die Plattform und einem Führungsroboter, dem die anderen folgen.

Die Roboter kommunizieren nicht miteinander. Jeder von ihnen weiß aber, welche Position er in Relation zu den anderen einnehmen muss, wenn die Roboter eine Formation bilden sollen. Dazu hat McDonald hat einen eigenen Algorithmus entwickelt. Sind die Roboter in Bewegung, fahren sie in einer Reihe hinter dem Führungsroboter her oder bilden ein Karree um ihn herum. Fährt dieser aus der Formation hinaus, kommen die vier anderen Roboter zusammen und bilden so eine Plattform, auf der der Flugroboter, ein Quadrocopter landen kann.

Kürzlich haben die Wissenschaftler um McDonald den Schwarmrobotern beigebracht, den Namen des zum Georgia Institute of Technology gehörenden Instituts zu buchstabieren. Nacheinander bildeten sie die fünf Buchstaben, G, R, I, T und S. Auch hier weiß jeder Roboter, wo sein Platz ist. Wird ein Roboter aus der Formation herausgenommen, rücken die anderen nach, und der Ausreißer sucht sich einen neuen Platz.


eye home zur Startseite
s1ou 29. Jul 2011

Autonom agierende Roboter mit Bewaffnung sind nicht unbedingt das was bei mir ein Gefühl...

NameSuxx 29. Jul 2011

Ich kann mir gut vorstellen das man solche roboter auch irgendwann auf patrolie schicken...

deicebear 29. Jul 2011

Da sollte man mal ein REAL C&C SPiel draus bauen oder Warhammer Spielfiguren.

TheDUDE 29. Jul 2011

Schau dir I-Robot an, dann weißt du wann es los geht.

TheHidden 29. Jul 2011

Und nun buchstabiert C Y B E R D Y N E



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  4. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  2. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  3. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  4. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  5. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  6. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  7. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  8. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  9. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  10. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Recht hatter..

    chellican | 14:53

  2. weitere Milliarden?

    captainhero | 14:52

  3. Re: Was von Poettering als "Scheiße" bezeichnet...

    FreiGeistler | 14:47

  4. Re: Assistenten

    PiranhA | 14:45

  5. Re: Digitalisierung, Bedeutung?

    Geistesgegenwart | 14:44


  1. 13:36

  2. 12:22

  3. 10:48

  4. 09:02

  5. 19:05

  6. 17:08

  7. 16:30

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel