Abo
  • Services:
Anzeige
Playstation Vita
Playstation Vita (Bild: Sony Computer Entertainment)

PS Vita

Sony hat angeblich RAM auf 256 MByte reduziert

Playstation Vita
Playstation Vita (Bild: Sony Computer Entertainment)

Sony reduziert die Größe des internen Speichers der Playstation Vita: So lässt sich die Aussage eines Entwicklers deuten. Er sieht darin allerdings keinen echten Nachteil für die Leistungsfähigkeit des Handhelds, dessen Vorgänger sich derzeit erstaunlich gut verkauft.

Schon länger gibt es Spekulationen, dass Sony Computer Entertainment die - nie öffentlich genannte - Größe des RAM-Speichers der Playstation Vita im Laufe des Hardware-Entwicklungsprozesses verringert hat. Jetzt bestätigt ein Spielemacher indirekt, dass wohl tatsächlich statt 512 nur 256 MByte RAM in dem Handheld verbaut werden sollen. Dani Sánchez-Crespo, Chef des spanischen Entwicklerstudios Novarama Technology (Invizimals), sagte im Gespräch mit dem britischen Fachmagazin Develop allerdings, dass die damit wohl vollzogene Speicherreduzierung keine negativen Auswirkungen habe. Außerdem verwies er darauf, dass die Vita immer noch über rund zehnmal so viel Speicher verfüge wie die erste Version der PSP. Mit Handhelds kennt Sánchez-Crespo sich aus: Sein Team hat sich auf die Produktion von Augmented-Reality-Titeln für die PSP und die Vita spezialisiert und inzwischen exklusiv an Sony gebunden.

Es ist durchaus üblich, dass Hardwarehersteller während der Entwicklung von Konsolen oder Handhelds die Spezifikationen überarbeiten. In den meisten Fällen geschieht dies, um Kosten zu senken - und dadurch mehr Einheiten zu verkaufen. Das liegt durchaus im Interesse der Entwickler, die zwar auf der einen Seite bestmögliche Technik verwenden möchten, aber ihre Werke dann auch gerne einer möglichst großen installierten Basis verkaufen. Zuletzt sparten die Ingenieure von Microsoft vor der Veröffentlichung von Kinect einen ganzen Prozessor ein.

Anzeige

Für Sony dürften niedrige Kosten und Preise bei der Vita wichtig sein - insbesondere, nachdem Nintendo eine größere Preissenkung für das 3DS angekündigt hat. Der Handheldmarkt ist für die etablierten Anbieter durch neue Konkurrenten wie Smartphones und Tablets schwieriger geworden.

Einen Erscheinungstermin für die Playstation Vita nennt Sony Computer Entertainment noch nicht. Wahrscheinlich kommt das Handheld in Europa erst Anfang 2012 in den Handel. Nach aktuellem Stand soll das Gerät rund 250 Euro in der Version mit WLAN-Unterstützung und rund 300 Euro in der Fassung mit 3G-Datenverbindung kosten.

Von der Playstation Portable konnte Sony im letzten Geschäftsquartal rund 1,8 Millionen Einheiten weltweit absetzen - im gleichen Vorjahreszeitraum waren es noch 1,2 Millionen Stück. Damit gehört das Handheld derzeit zu den angesagteren Spielgeräten von Sony: Der Absatz der Playstation 3 ging von 2,4 Millionen auf 1,8 Millionen Einheiten zurück.

Nachtrag vom 29. Juli 2011, 14.05 Uhr:

Ein Sprecher von Sony hat laut einer weiteren Meldung bei Develop gesagt, dass die Größe des Arbeitsspeichers in der PS Vita nicht verringert wurde. Wie groß das RAM tatsächlich ist, wollte oder konnte der Sprecher nicht verraten.


eye home zur Startseite
flasherle 01. Aug 2011

wieso? bis jetzt ist es die einzigst gute mobile Spielkonsole was in nächster zeit ao suf...

xyleph 31. Jul 2011

Wie hier schon geschrieben wurde, hat die PS3 natürlich 512MiB RAM, sow ie die 360, sie...

Z101 31. Jul 2011

Die PSP hat sich in den letzten Monaten in Japan gut verkauft, was daran liegt das im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. Experis GmbH, Kiel
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. CoD: Infinite Warefare Legacy Edition 25,00€)
  2. 59,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 + Horizon Zero Dawn + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: bitte klär mich jemand nochmal auf...

    kotzwuerg | 16:37

  2. Re: Kenne ich

    kotzwuerg | 16:33

  3. Weg vom Soc?

    MadMonkey | 16:31

  4. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    divStar | 16:26

  5. Re: Telekom-Termin = irgendwann zwischen 8 und 21 Uhr

    robinx999 | 16:21


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel