Abo
  • Services:

Update mit Facebook-Chat

Skype 5.5 mit gefährlichen Sicherheitslücken erschienen

Für die Windows-Plattform ist Skype 5.5 erschienen. Damit kann mit Facebook-Kontakten gechattet werden. Dabei haben die Skype-Entwickler unsauber gearbeitet und gefährliche Sicherheitslücken in die Software integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Skypeversion hat Sicherheitslücken.
Neue Skypeversion hat Sicherheitslücken. (Bild: Golem.de)

Skype 5.5 ist mit neuen Funktionen erschienen, enthält aber auch kritische Sicherheitslücken. Aus Skype 5.5 kann der Nutzer nun sehen, welche seiner Facebook-Kontakte erreichbar sind und direkt aus der Anwendung heraus mit diesen chatten. Dazu muss sich der Skype-Nutzer bei Facebook angemeldet haben. Zudem zeigt Skype dann Einträge auf der eigenen Facebook-Pinnwand und Kommentare an. Der Facebook-Status kann aus Skype heraus geändert werden. Für Facebook-Kontakte gibt es spezielle Benachrichtigungen, damit diese von den übrigen Skype-Kontakten unterschieden werden können.

Sicherheitslücken in Skypes Facebook-Anbindung

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Golem.de wurde von dem Sicherheitsberater David Vieira-Kurz informiert, dass Skype bei der Facebook-Integration unsauber gearbeitet hat. Die Funktion enthält mehrere Sicherheitslücken. Angreifer können diese Fehler dazu missbrauchen, die vollständige Kontrolle über einen beliebigen Skype-Client eines anderen Nutzers zu erhalten.

Dazu müssen Angreifer nur einen speziell präparierten Kommentar auf eine Facebook-Pinnwand setzen. Denn Skype prüft die von Facebook stammenden Daten nicht ausreichend. Opfer und Angreifer müssten dafür weder bei Skype noch bei Facebook miteinander befreundet sein, erklärt der Sicherheitsberater. Vieira-Kurz stuft das Risiko als kritisch ein. Die Angriffsmöglichkeit hat er in einem Blogeintrag dokumentiert.

Ansonsten sollen Videotelefonate zuverlässiger als bisher funktionieren und es gibt nun weniger Bedienknöpfe für die wichtigen Anruffunktionen. Seltener benutzte Funktionen wurden in ein Untermenü ausgelagert. Ferner wurde die Smiley-Sammlung erweitert, die Avatar-Auswahl verbessert, die Fotoaufnahme aus einem Videotelefonat heraus optimiert und die Installationsroutine überarbeitet. Außerdem wurden kleinere Programmfehler beseitigt.

Skype 5.5 steht kostenlos für die Windows-Plattform zum Herunterladen bereit.

Nachtrag vom 29. Juli 2011, 10:51 Uhr

Vieira-Kurz hat seinen Blogeintrag aktualisiert und erklärt, weshalb keine direkte Verbindung zwischen Skype und Facebook bestehen muss. Es genügt bereits, wenn Angreifer und Opfer Fan der gleichen Facebook-Seite sind. Sind dann auf dieser Seite Kommentare für jeden Fan lesbar, kann der Angreifer darüber einen manipulierten Kommentar einstellen und das Opfer erreichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Benjamin_L 30. Jul 2011

Gibt ja z.B. "Ghostery" und "Facebook Disconnect" als Erweiterungen, die mir da jetzt...

der_wahre_hannes 29. Jul 2011

Und wer erinnert sich noch an den ICQ-Spam, dass man die Nachricht unbedingt forwarden...

IrgendeinNutzer 29. Jul 2011

Web 2.0? Wir sind doch schon längst im Web 5.0, dank dem Rapid Release Modell ;)

IrgendeinNutzer 29. Jul 2011

Ich meide schon die ganze Zeit die Version 5. Etwas höhere Arbeitsspeicherbeanspruchung...

GodsBoss 29. Jul 2011

Du meinst sicher Katholik. Das Wort leitet sich von (Hirn-)Kolik ab. ;-)


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /