Abo
  • Services:

Namechanger

Komplexe Dateiumbenennung für OS X Lion

Ein Programm zum Umbenennen von Dateien unter Mac OS X ist leicht zu finden. Nur wenige sind allerdings kostenlos, wie die Anwendung Namechanger, die in der neuen Version 2.3 zudem auch Lion-kompatibel ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Namechanger-Oberfläche
Namechanger-Oberfläche (Bild: Mrrsoftware)

Das Umbenennungsprogramm Name Changer ist in Version 2.3 nicht nur mit Apples neuem Betriebssystem OS X 10.7 alias Lion kompatibel, sondern versteht nun auch reguläre Ausdrücke für komplexe Umbenennungsvorgänge.

  • Namechanger - sequentielle Namensvergabe (Bild: Mrrsoftware)
  • Namechanger - reguläre Ausdrücke (Bild: Mrrsoftware)
  • Namechanger - Umbenennungsoptionen (Bild: Mrrsoftware)
  • Namechanger - erweiterte Optionen (Bild: Mrrsoftware)
Namechanger - sequentielle Namensvergabe (Bild: Mrrsoftware)
Stellenmarkt
  1. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  2. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg

Zudem können Zeichen in Dateinamen und Endungen ersetzt werden. Die Neunummerierung der Dateien kann anhand des Erstellungsdatums oder des EXIF-Aufnahmedatums bei Bildern oder nach dem Alphabet durchgeführt werden.

Jede Änderung wird zunächst in einer Vorschau in der zweispaltigen Darstellung des Programms angezeigt. Danach erfolgt auf Knopfdruck die Umbenennung. Eine Funktion zum Rückgängigmachen der Änderungen existiert zwar nicht, aber immerhin können die Umbenennungsparameter gespeichert und später wieder aufgerufen werden.

Namechanger ist sogenannte Donationware. Er wird kostenlos abgegeben und der Autor bittet um Spenden. Das Programm ist in englischer Sprache gehalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 42,49€
  3. 19,95€

Flying Circus 03. Aug 2011

Du hast eine(n) Verkäufer(in) etwas Technisches gefragt? Wolltest wohl den Dummy-Mode...

le_baptiste 29. Jul 2011

also ihr ton ist echt zum reiern, wahrscheinlich haben sie komplexe, trotzdem danke für...

le_baptiste 29. Jul 2011

ach man ist ein idiot wenn man dinge nicht tut die sie tun? es gibt grafiker die...

Dragos 29. Jul 2011

Das ist doch nur Werbung von golem. Da dürfen alternativen nicht erwähnt werden.

Dadie 29. Jul 2011

Also in meinem OS X 10.6.8 finde ich eine lustige Applikation mit dem Namen "Automator...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /