Abo
  • Services:

Namechanger

Komplexe Dateiumbenennung für OS X Lion

Ein Programm zum Umbenennen von Dateien unter Mac OS X ist leicht zu finden. Nur wenige sind allerdings kostenlos, wie die Anwendung Namechanger, die in der neuen Version 2.3 zudem auch Lion-kompatibel ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Namechanger-Oberfläche
Namechanger-Oberfläche (Bild: Mrrsoftware)

Das Umbenennungsprogramm Name Changer ist in Version 2.3 nicht nur mit Apples neuem Betriebssystem OS X 10.7 alias Lion kompatibel, sondern versteht nun auch reguläre Ausdrücke für komplexe Umbenennungsvorgänge.

  • Namechanger - sequentielle Namensvergabe (Bild: Mrrsoftware)
  • Namechanger - reguläre Ausdrücke (Bild: Mrrsoftware)
  • Namechanger - Umbenennungsoptionen (Bild: Mrrsoftware)
  • Namechanger - erweiterte Optionen (Bild: Mrrsoftware)
Namechanger - sequentielle Namensvergabe (Bild: Mrrsoftware)
Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Zudem können Zeichen in Dateinamen und Endungen ersetzt werden. Die Neunummerierung der Dateien kann anhand des Erstellungsdatums oder des EXIF-Aufnahmedatums bei Bildern oder nach dem Alphabet durchgeführt werden.

Jede Änderung wird zunächst in einer Vorschau in der zweispaltigen Darstellung des Programms angezeigt. Danach erfolgt auf Knopfdruck die Umbenennung. Eine Funktion zum Rückgängigmachen der Änderungen existiert zwar nicht, aber immerhin können die Umbenennungsparameter gespeichert und später wieder aufgerufen werden.

Namechanger ist sogenannte Donationware. Er wird kostenlos abgegeben und der Autor bittet um Spenden. Das Programm ist in englischer Sprache gehalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

Flying Circus 03. Aug 2011

Du hast eine(n) Verkäufer(in) etwas Technisches gefragt? Wolltest wohl den Dummy-Mode...

le_baptiste 29. Jul 2011

also ihr ton ist echt zum reiern, wahrscheinlich haben sie komplexe, trotzdem danke für...

le_baptiste 29. Jul 2011

ach man ist ein idiot wenn man dinge nicht tut die sie tun? es gibt grafiker die...

Dragos 29. Jul 2011

Das ist doch nur Werbung von golem. Da dürfen alternativen nicht erwähnt werden.

Dadie 29. Jul 2011

Also in meinem OS X 10.6.8 finde ich eine lustige Applikation mit dem Namen "Automator...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /