Java 7

JDK 7 veröffentlicht

Oracle hat pünktlich die finale Version des Java Developer Kit 7 freigegeben. JDK 7 enthält etliche Sicherheitsfunktionen sowie eine überarbeitete Dateisystem-Schnittstelle. Der Garbage-First-Collector ersetzt den Concurrent-Mark-Sweep-Collector.

Artikel veröffentlicht am ,
Java: JDK 7 ist veröffentlicht
Java: JDK 7 ist veröffentlicht (Bild: Oracle)

Die finale Version des Java Developer Kit 7 (JDK 7) ist von Java-Betreuer Oracle freigegeben worden. Erstmals seit vier Jahren und der Übernahme von Sun durch Oracle ist damit eine neue Version der Entwicklerplattform veröffentlicht worden. JDK 7 unterstützt zahlreiche neue Funktionen. Die Sicherheit wurde unter anderem durch die Unterstützung von TLS 1.1 und 1.2 sowie TLS Renegotiation erhöht und der JSSE-Client unterstützt Server Name Indication (SNI). Zudem kann Elliptic Curve Cryptography (ECC) zur Verschlüsselung verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
  2. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Mit Non-Blocking I/O 2.0 wurde die Zugriffsgeschwindigkeit auf Dateisysteme erhöht. Mit dem Zip File System Provider wird der Inhalt einer Jar-Datei ebenfalls als Dateisystem behandelt.

Die Schnittstelle Swing wurde ebenso erweitert wie die 2D-Funktionen. Zusätzlich erhält der XML-Stack neue APIs, etwa JAXP-, JAXB- und JAX-WS, sowie ein erweiterten JMX-Agent (Java Management Extensions) aus Oracles Java Virtual Machine Jrockit.

Die Java Virtual Machine (JVM) verwendet den Garbage-First Collector statt wie bisher den Concurrent-Mark-Sweep-Collector (CMS). Der Garbage-First Collector soll für die Verwendung auf Mehrkern-Servern und reichlich Arbeitsspeicher optimiert worden sein und sich besser skalieren lassen als sein Vorgänger. Zudem unterstützt die JVM auch weitere angepasste dynamische Skriptsprachen, etwa Jython, JRuby oder das auf Javascript basierende Rhino.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das JDK 7 steht in einer 32- und 64-Bit-Version für Linux und Windows zum Download bereit. Zusätzlich ist das Java Developer Kit 7 für Solaris in 32- und 64-Bit-Versionen sowie für Sparc-Rechner erhältlich. Eine Übersicht über Neuerungen in Java beziehungsweise in JDK 7 hat Oracle auf seinen Webseiten veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blablub 29. Jul 2011

Anscheinend ist die JRE 7, die man im Moment nur bei Oracle direct findet auch auf...

ShinGouki 29. Jul 2011

Kommt drauf an WO man sich bewirbt. Bei meiner Bewerbung hat es tatsächlich geholfen...

pbuetow 29. Jul 2011

Synopsis: The GarbageFirst (G1) garbage collector is experimental in this release. Some...

SSD 28. Jul 2011

ab Lion afaik eben nicht mehr edit: ab Java 7 Apple hat den Quellcode OpenJDK übergeben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /