Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Aufsichtsratschef Eric Schimdt am 22.Juli 2011.
Google-Aufsichtsratschef Eric Schimdt am 22.Juli 2011. (Bild: Sonny Tumbelaka/AFP/Getty Images)

Hitwise

Google+-Besucherzahlen gehen schon wieder zurück

Google-Aufsichtsratschef Eric Schimdt am 22.Juli 2011.
Google-Aufsichtsratschef Eric Schimdt am 22.Juli 2011. (Bild: Sonny Tumbelaka/AFP/Getty Images)

Nach einer aktuellen Studie von Experian Hitwise sind die Visits bei Google+ in der vergangenen Woche wieder gefallen. Google hat die Angaben relativiert.

In den USA sind in der vergangenen Woche die Visits bei dem sozialen Netzwerk Google+ wieder zurückgegangen. Das geht aus Angaben der Marktforscher Experian Hitwise hervor, die am 27. Juli 2011 veröffentlicht wurden. Auch die Verweildauer bei Google+ wurde etwas kürzer.

Anzeige

Google+ hatte demnach in den USA mit 1,79 Millionen Visits, drei Prozent weniger Visits als in der Vorwoche mit 1,86 Millionen. Die durchschnittliche Verweildauer sank um zehn Prozent, von 5 Minuten und 50 Sekunden auf 5 Minuten und 15 Sekunden.

Google hat dem US-Branchendienst Cnet erklärt, dass es sich bei der Analyse von Experian Hitwise um Angaben zu den Visits handelt, nicht aber zu der tatsächlichen Zahl der Nutzer des sozialen Netzwerkes. Die Messungen von Hitwise könnten auch nicht die Interaktion zwischen den Google+-Nutzern, die mobile Nutzung und die Verwendung der Browser-Leiste erfassen.

Google+ kann bisher nur nutzen, wer von Mitgliedern des sozialen Netzwerkes eingeladen wird. Am 22. Juli 2011 veröffentlichte Comscore Angaben, nach denen Google+ in den ersten drei Wochen 20 Millionen Unique Visitors angezogen hat.

Google-Chef Larry Page sagte am 14. Juli 2011, er sei "sehr begeistert" von der bisherigen Resonanz auf Google+. Über zehn Millionen Menschen nutzten, trotz der Einschränkungen in der Testphase, bereits das Netzwerk. Über eine Milliarde Meldungen würden pro Tag über Google+ ausgetauscht. Laut einem Bericht soll der Aufbau des sozialen Netzwerks Google+ den Konzern 200 Millionen US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
JulesCain 31. Jul 2011

Da hast du mich missverstanden. Die Programmierer, Designer und das ganze...

Freitagsschreib... 29. Jul 2011

Das stimmt so wieder auch nicht. Allerdings ist es relativ ungesund. Von daher braucht...

fip25 29. Jul 2011

Damit man etwas hat um sich den Hintern abzuwischen.

gisu 29. Jul 2011

Ein unbekanntest Startup würde bei der Konzeption von Google+ schon in die Knie gehen...

Freitagsschreib... 29. Jul 2011

Genau, an was anderem kann man sich nämlich im Moment nicht wirklich aufhängen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Wolfsburg oder Berlin
  2. Continental AG, Ingolstadt
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. SOKA-BAU Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Besser so als bisher!

    das_mav | 06:16

  2. Re: Bei unseren Häusern (Isolation+Fenster) is...

    kazhar | 06:11

  3. Re: statt betrüger erwischen ?

    budweiser | 05:48

  4. Re: Also ein Glasfasermultiplexswitch? Hat jemand...

    le_watchdoge | 05:30

  5. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel