Abo
  • Services:

Verkaufszahlen

Android-Tablets werden mit Apples iPad gleichziehen

Noch führt Apple mit dem iPad den Tablet-Markt an, aber schon bald wird Googles Android-Plattform gleichziehen. Bis 2016 könnte der Marktanteil von Android-Tablets sogar die von iOS-Tablets übersteigen, schätzen Marktforscher.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Marktführerschaft im Tablet-Segment könnte bald vorbei sein.
Apples Marktführerschaft im Tablet-Segment könnte bald vorbei sein. (Bild: Carl Court/AFP/Getty Images)

Die Marktforscher von Informa Telecoms & Media erwarten, dass Apple seine Marktführerschaft im Tabletmarkt noch vier Jahre aufrechterhalten kann. Derzeit liegt Apples Marktanteil im Tabletmarkt bei 75 Prozent, aber bis 2015 wird dieser auf 39 Prozent fallen. Android-Tablets werden dann auf einen Marktanteil von 38 Prozent kommen. Im Jahr 2016 könnten dann sogar mehr Android-Tablets als iOS-Tablets verkauft werden, meint David McQueen, ein Analyst von Informa Telecoms & Media.

Preisrutsch bei Android-Tablets erwartet

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Alexander Bürkle GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau

Das Wachstum der Android-Tablets wird mit einem Preisrutsch einhergehen. McQueen erwartet, dass es ab 2013 deutlich günstigere Android-Tablets geben wird, als es sie derzeit am Markt gibt. Dadurch werden Android-Tablets neue Kundengruppen erschließen. Außerdem werden neue Impulse durch die Android-Tablets von Amazon erwartet. Zudem werden Android-Tablets künftig sehr viel leistungsfähiger als bisher sein, erwartet der Marktforscher.

Informa Telecoms & Media gibt keine Prognose dazu ab, wie sich die Verkaufspreise von Apples Tablet in den nächsten Jahren entwickeln werden. Derzeit hat es die Konkurrenz schwer, preislich mit Apples iPad 2 mitzuhalten und diesen nach Möglichkeit noch zu unterbieten, ohne auf wichtige Funktionen zu verzichten.

Apples Marktführerschaft erklärt McQueen mit drei Faktoren. So sei Apple in den Bereichen Marke, Verkauf und Produktqualität derzeit führend. In die Produktqualität wird auch die Softwarevielfalt für das iOS-Tablet mit einbezogen. In diesem Segment müsse die Android-Plattform erst noch aufholen, verbessert sich aber nach Beobachtung der Marktforscher kontinuierlich.

Windows 8 wird Tabletmarkt verändern

Die Marktforscher erwarten, dass es in den nächsten Jahren mehr Tablets mit Intel- und ARM-Prozessoren geben wird, sobald Windows 8 erschienen ist. Spätestens dann werden auch bisherige Computerhersteller in den Tablet-Markt einsteigen, meinen die Marktforscher. Wenn sie es bis dahin nicht schon getan haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

hansi-wurst 19. Dez 2011

Ich denke nicht das Apple seine Preispolitik ändern wird... warum auch? Es sind sehr...

elgooG 29. Jul 2011

Keine der Aussagen im Golem-Artikel wird begründet und lesen sich deshalb wie ein...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /