Abo
  • IT-Karriere:

Belkin Screencast AV

Vier HDMI-Geräte per Funk an den Fernseher anschließen

Mit Belkins Wireless-HDMI-Produkt ScreenCast AV 4 Port lassen sich bis zu vier HDMI-Quellen per Funk mit einem Fernseher oder Projektor verbinden. Eine zweite, günstigere Produktvariante ermöglicht den Anschluss von nur einer HDMI-Quelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Screencast AV zur Funkübertragung von HDMI-Signalen
Screencast AV zur Funkübertragung von HDMI-Signalen (Bild: Belkin)

Belkin hat zwei neue Wireless-HDMI-Produkte angekündigt, den Belkin Screencast AV 1 Port und den ScreenCast AV 4 Port. Beide sollen ein HDMI-Signal mit 1080p-Videoauflösung (auch 3D) und 5.1-Kanal-Raumklang funken können; bis zu 30 Meter weit bei Sichtverbindung und bis zu zehn Meter weit, wenn sich die Geräte etwa in unterschiedlichen Zimmern befinden.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Infrarotsignale werden dabei ebenfalls per Funk weitergeleitet, so dass etwa ein Blu-ray-Player oder eine Set-Top-Box bequem weiter gesteuert werden können, selbst wenn sie im Schrank versteckt sind oder in einem anderen Raum stehen. Die Infrarotsignale werden vom Wireless-HDMI-Empfänger umgewandelt und zum HDMI-Sender weitergeleitet. Daran werden dann die Infrarot-Sender für die einzelnen Bildquellen angeschlossen. Der Receiver lässt sich wahlweise liegend platzieren oder an der Wand befestigen.

  • Belkin Screencast AV - Sendeeinheit am Blu-ray-Player  (Bild: Hersteller)
  • Belkin Screencast AV - Sendeeinheit am Receiver (Bild: Hersteller)
  • Belkin Screencast AV - die Schnittstellen der Empfangseinheit (Bild: Hersteller)
  • Belkin Screencast AV - die Schnittstellen der Empfangseinheit (Bild: Hersteller)
  • Belkin Screencast AV - die Empfangseinheit von oben (Bild: Hersteller)
  • Belkin Screencast AV 4 Port - die Schnittstellen der Sendereinheit (Bild: Hersteller)
  • Belkin Screencast AV 4 Port - die Sendereinheit von oben (Bild: Hersteller)
  • Belkin Screencast AV - die Empfangseinheit kann auch an der Wand befestigt werden (Bild: Hersteller)
Belkin Screencast AV - Sendeeinheit am Receiver (Bild: Hersteller)

Während der Screencast AV 1 Port HDMI für den Anschluss von einer HDMI-Bildquelle geeignet ist, können an den Screencast AV 4 Port bis zu vier Bildquellen angeschlossen werden, was einen separaten HDMI-Switch ersparen kann. Mittels Fernbedienung oder Knopfdruck am Sender kann zwischen den verschiedenen Bildquellen ausgewählt werden. Empfänger und Sender werden bei beiden Modellen per Knopfdruck miteinander verbunden. Außerdem gibt es jeweils an den Komponenten USB-Schnittstellen zum Einspielen künftiger Updates.

Der Screencast AV 4 Port wird 299 Euro kosten, der Screencast AV 1 Port 249 Euro. Beide werden laut Belkin ab Oktober 2011 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 137,70€

pdeecke 04. Aug 2011

Hat jemand Erfahrung ob man den 10m Entfernung glauben schenken kann? Ich plane gerade...

.radde. 29. Jul 2011

Ah ok, weil auf der Webseite von Belkon ist bisher nur die andere Version zu finden bei...

flasherle 29. Jul 2011

ja ich frag nur, weil bei mir reciver und hdd recorder im tv sind, und die ps3 sowohl als...

tribal-sunrise 28. Jul 2011

... Komprimierung? - das wäre ja dann eins der ersten bezahlbaren Schnurlossysteme mit...

MobilKunde 28. Jul 2011

So langsam wird es immer ärger :(


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /