• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Phone 7

Softwareentwickler erhalten nur eine Mango-Vorabversion

Microsoft verteilt an Softwareentwickler nur eine Vorabversion von Mango, obwohl das Update von Windows Phone 7 bereits fertig ist. Zudem steht eine aktualisierte Betaversion der Entwicklungssoftware für Windows Phone 7 Mango bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Vorstellung von Windows Phone 7 Mango im Mai 2011
Vorstellung von Windows Phone 7 Mango im Mai 2011 (Bild: Microsoft)

Entwickler von Windows-Phone-7-Anwendungen erhalten von Microsoft eine Vorabversion des Window-Phone-7-Updates Mango, damit sie es auf ihren Geräten installieren können. Dies gilt für alle Entwickler, die in Microsofts App Hub registriert sind. Obwohl das Mango-Update bereits fertig ist, müssen sich Softwareentwickler weiter mit einer Vorabversion begnügen. Begründet wird das von Microsoft damit, dass die Entwicklungssoftware für Windows Phone 7 Mango noch nicht fertig ist.

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Demnach werden Softwareentwickler das fertige Mango-Update erst dann erhalten, wenn Microsoft die fertige Version der Windows Phone Developer Tools für Mango veröffentlicht. Wann das sein wird, ist nicht bekannt. Derzeit wird ein Update für die Beta 2 der Windows Phone Developer Tools für Mango auf Microsofts Connect-Seite angeboten. Nur mit der Installation der aktuellen Version der Entwicklungssoftware erhalten Entwickler auch die neue Vorabversion des Mango-Update für Windows Phone 7.

Vor der Installation der Windows Phone Developer Tools für Mango ist einige Vorarbeit zu leisten. Zunächst einmal wird empfohlen, die mit der Zune-Software angelegten Backups zu sichern, denn die betreffenden Daten gehen bei der Installation verloren. Dabei sollten die Zune-Backups in einem anderen Verzeichnis oder Laufwerk abgelegt werden.

Nachdem die aktuelle Version der Windows Phone Developer Tools für Mango heruntergeladen wurde, muss die Beta 2 der Entwicklungssoftware samt Zune-Software deinstalliert werden. Bei diesem Vorgang werden automatisch auch alle Backup-Daten gelöscht, die von der Zune-Software angelegt wurden. Erst danach kann die neue Version der Entwicklungssoftware installiert werden.

Im Zuge dessen gibt es auch einen aktualisierten Zune-Client, über den Softwareentwickler dann ihr Windows-Phone-7-Smartphone aktualisieren können. Es muss mit dem Computer verbunden werden, um Windows Phone 7 Mango mit der Build-Nummer 7712 auf das Smartphone zu bringen.

Windows-Phone-7-Mango-Emulator erhält Screenshot-Funktion

In den aktuellen Windows Phone Developer Tools für Mango befindet sich ein aktualisierter Emulator. Mit diesem lassen sich nun bequem Screenshots anlegen. Denn auf einem Windows-Phone-7-Smartphone lassen sich nicht ohne weiteres Screenshots machen. Während eine Funktion bei iOS- und WebOS-Smartphones standardmäßig enthalten ist, fehlt eine solche Funktion in Microsofts Betriebssystem.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 19,95€
  3. (-42%) 25,99€
  4. (-60%) 23,99€

DocLebowski 29. Jul 2011

@BasAn: Dein inhaltsloses und unsachliches Gefasel ist nicht zu ertragen...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /