Abo
  • Services:

Openmoko

Neo-Freerunner-Nachfolger in wenigen Wochen bei Entwicklern

Die deutsche Firma Golden Delicious stellt einen Nachfolger für den Neo Freerunner des Openmoko-Projekts her. In wenigen Wochen wird das neue Mainboard für das alte Gehäuse an Community-Entwickler verschickt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Neo Freerunner bald mit neuem Mainboard
Das Neo Freerunner bald mit neuem Mainboard (Bild: Mex3/Wikipedia.org - CC-BY-SA 3.0)

Der Nachfolger des Neo Freerunner mit dem Namen GTA04 ist ein aktuelles Mainboard für das Gehäuse der Vorgängermodelle. Die Platine ist nun einsatzbereit und wird in wenigen Wochen an Entwickler der Gemeinschaft zum Testen verschickt, wie Openmoko-Community Mitglied Lukas Märdian berichtet. Bereits im Februar hatte die deutsche Firma Golden Delicious den Prototyp für ein weiteres Linux-Smartphone vorgestellt.

Hardwareausstattung

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Auf dem neuen Mainboard für das Smartphone ist ein Omap-Prozessor DM3730 mit ARM-Kern (Cortex-A8) verbaut, der mit 800MHz getaktet ist. Als Speicher sind 512 MByte NAND Flash und 512 MByte RAM vorhanden. Für die Verbindung mit dem Internet sind ein WLAN- und ein HSDPA-Modul integriert, das laut der Projektseite voll funktionsfähig ist.

Außerdem verfügt das GTA04 über einen USB-2.0-Port, Bluetooth, einen SDHC-Kartenslot und einen FM-Empfänger. Zusätzlich sind ein Luftdruckhöhenmesser, ein Geschwindigkeitsmesser, ein Kompass und ein Gyroskop integriert.

Laut Märdian sind die Prototypen des Boards einsatzbereit und Golden Delicious könnte bereits mit dem Verschicken an die Entwickler beginnen. Die Gemeinschaft entschied sich aber dafür, noch einige Wochen zu warten, damit weitere Tests an den Prototyp vorgenommen werden.

Als Betriebssystem steht Debian zur Verfügung, sowie die Distributionen SHR, Aurora und Qtmoko, das aus Debian und Qtopia zusammengestellt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 849€ (Vergleichspreis der Grafikkarte bereits teurer als das Bundle)
  2. 93,85€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

rangnar 28. Jul 2011

UMTS wurde zum Thema. Wirklich mangelhaft war die Laufleistung. Ob nun der Akku zu klein...

cpulster 28. Jul 2011

Deutsche Bezugsquelle fuer Openmoko Produkte: www.Pulster.de


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /