Abo
  • Services:

Kartensoftware

Google Maps 5.8 für Android ist fertig

Google hat für die Android-Plattform Google Maps 5.8 veröffentlicht. Mit dem Update gibt es vor allem neue Funktionen für die Places-Seiten in Google Maps.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps 5.8 für Android bringt neue Places-Funktionen.
Google Maps 5.8 für Android bringt neue Places-Funktionen. (Bild: Google)

Google Maps 5.8 für Android ermöglicht es nun, Bilder auf Places-Seiten hochzuladen. Damit können Anwender anderen Nutzern Fotos zu einem bestimmten Ort zur Verfügung stellen. Die über Places geladenen Fotos werden über Picasa Web verwaltet und können darüber auch wieder gelöscht werden. Die entsprechenden Bilder landen in dem speziellen Verzeichnis "Fotos für Google Maps", so dass Nutzer darüber im Blick behalten können, welche Fotos sie hochgeladen haben.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Mit dem Google-Maps-Update lassen sich nun vom Smartphone aus neue Orte in Places eintragen, was bisher nicht möglich war. Damit kann sich der Anwender etwa in einem Restaurant anmelden, das in Places noch nicht gelistet ist. Bei der Neueintragung muss der Nutzer einen Namen und die Positionsdaten des Ortes angeben. Dabei muss sich der Nutzer nicht zwingend an der Position aufhalten, sondern kann den Ort etwa vor dem Besuch schon eintragen. Dieser neue Ort erscheint dann aber nur in Latitude, nicht in den Suchergebnissen von Google Maps oder Google Places. Damit soll wohl verhindert werden, dass falsche Einträge in die Suche der beiden Dienste gelangen.

Als weitere Neuerung unterstützt Google Maps 5.8 nun beschreibende Begriffe für Orte in Places-Seiten. Die betreffende Funktion in Places steht seit Juni 2011 bereit und kann nun auch mit dem Smartphone genutzt werden. Beschreibende Begriffe sind spezielle Schlüsselwörter für Orte. So kann etwa bei einem Restaurant angezeigt werden, wenn es für Nichtraucher geeignet ist.

Schließlich lassen sich zuletzt besuchte und markierte Orte über den neuen Eintrag "Meine Orte" leichter erreichen, um sie dann zu bearbeiten und zu verwalten.

Google Maps unterstützt größere Schriften in der Kartenansicht

Im Labs-Bereich von Google Maps kam eine neue Funktion hinzu. Wer mag, kann die Schriftdarstellung im Kartenmaterial vergrößern. Außerdem wurde die Offline-Kartenfunktion umbenannt und heißt nun "Kartenbereich vorab im Cache speichern". Die Beschreibung der Funktion hat sich nicht verbessert, so dass der Anwender über die Einschränkungen der Funktion weiterhin nicht informiert wird.

Google Maps 5.8 gibt es kostenlos im Android Market zum Herunterladen. Für die Nutzung der Version wird mindestens Android 2.1 benötigt. Wer noch eine ältere Android-Version verwendet, bleibt bei Google Maps 5.6 hängen.



Anzeige
Top-Angebote

genab.de 28. Jul 2011

Chek-ins sind derzeit nicht für Google Apps-Konten verfügbar solange das Problem nicht...

iu3h45iuh456 28. Jul 2011

Vielleicht soll nur ein ausgefeilter Datenbestand vorgegaukelt werden. Man könnte auch...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /