Abo
  • Services:

Kartensoftware

Google Maps 5.8 für Android ist fertig

Google hat für die Android-Plattform Google Maps 5.8 veröffentlicht. Mit dem Update gibt es vor allem neue Funktionen für die Places-Seiten in Google Maps.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps 5.8 für Android bringt neue Places-Funktionen.
Google Maps 5.8 für Android bringt neue Places-Funktionen. (Bild: Google)

Google Maps 5.8 für Android ermöglicht es nun, Bilder auf Places-Seiten hochzuladen. Damit können Anwender anderen Nutzern Fotos zu einem bestimmten Ort zur Verfügung stellen. Die über Places geladenen Fotos werden über Picasa Web verwaltet und können darüber auch wieder gelöscht werden. Die entsprechenden Bilder landen in dem speziellen Verzeichnis "Fotos für Google Maps", so dass Nutzer darüber im Blick behalten können, welche Fotos sie hochgeladen haben.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Mit dem Google-Maps-Update lassen sich nun vom Smartphone aus neue Orte in Places eintragen, was bisher nicht möglich war. Damit kann sich der Anwender etwa in einem Restaurant anmelden, das in Places noch nicht gelistet ist. Bei der Neueintragung muss der Nutzer einen Namen und die Positionsdaten des Ortes angeben. Dabei muss sich der Nutzer nicht zwingend an der Position aufhalten, sondern kann den Ort etwa vor dem Besuch schon eintragen. Dieser neue Ort erscheint dann aber nur in Latitude, nicht in den Suchergebnissen von Google Maps oder Google Places. Damit soll wohl verhindert werden, dass falsche Einträge in die Suche der beiden Dienste gelangen.

Als weitere Neuerung unterstützt Google Maps 5.8 nun beschreibende Begriffe für Orte in Places-Seiten. Die betreffende Funktion in Places steht seit Juni 2011 bereit und kann nun auch mit dem Smartphone genutzt werden. Beschreibende Begriffe sind spezielle Schlüsselwörter für Orte. So kann etwa bei einem Restaurant angezeigt werden, wenn es für Nichtraucher geeignet ist.

Schließlich lassen sich zuletzt besuchte und markierte Orte über den neuen Eintrag "Meine Orte" leichter erreichen, um sie dann zu bearbeiten und zu verwalten.

Google Maps unterstützt größere Schriften in der Kartenansicht

Im Labs-Bereich von Google Maps kam eine neue Funktion hinzu. Wer mag, kann die Schriftdarstellung im Kartenmaterial vergrößern. Außerdem wurde die Offline-Kartenfunktion umbenannt und heißt nun "Kartenbereich vorab im Cache speichern". Die Beschreibung der Funktion hat sich nicht verbessert, so dass der Anwender über die Einschränkungen der Funktion weiterhin nicht informiert wird.

Google Maps 5.8 gibt es kostenlos im Android Market zum Herunterladen. Für die Nutzung der Version wird mindestens Android 2.1 benötigt. Wer noch eine ältere Android-Version verwendet, bleibt bei Google Maps 5.6 hängen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 16,82€
  3. 6,37€
  4. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

genab.de 28. Jul 2011

Chek-ins sind derzeit nicht für Google Apps-Konten verfügbar solange das Problem nicht...

iu3h45iuh456 28. Jul 2011

Vielleicht soll nur ein ausgefeilter Datenbestand vorgegaukelt werden. Man könnte auch...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /