Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Wallet-Vorführung in New York im Mai 2011.
Google-Wallet-Vorführung in New York im Mai 2011. (Bild: Shannon Stapleton/Reuters)

Eco

"Die letzte Innovation der Banken war die EC-Karte"

Google-Wallet-Vorführung in New York im Mai 2011.
Google-Wallet-Vorführung in New York im Mai 2011. (Bild: Shannon Stapleton/Reuters)

Banken ergreifen keine Initiative, um dem Bezahlen mit Near-Field-Communication-Technologie in Smartphones zum Durchbruch zu verhelfen. Seit der EC-Karte sei von den Banken nichts Neues mehr gekommen, kritisierte der Internet-Provider-Verband Eco.

Der Eco hat die geringere Investitionsbereitschaft der Banken bei Smartphone-Zahlungssystemen kritisiert. Mobile Zahlungsabwicklung per Near Field Communication (NFC) in Smartphones werden von Google mit Google Wallet und von Paypal vorangetrieben. "Wir nehmen kaum Impulse aus dieser Richtung wahr", sagte Bettina Horster, Direktorin Mobile beim Internetprovider-Verband Eco.

Anzeige

"Seit der Einführung der EC-Karte haben die Banken ihren Kunden nur sehr wenig Neues geboten. Erst haben sie den Trend zur Internetzahlung verschlafen, jetzt verpassen sie die Einstiegschance beim Handy." Paypal demonstrierte sein Bezahlsystem mit Near Field Communication Mitte Juli 2011 kurz nach dem Start von Google Wallet. Beide Systeme basieren bisher auf dem Nexus S von Samsung mit NFC-Chip. Experten erwarten, dass Apple NFC-Technologie in künftige iPhone-Modelle integrieren wird. Google habe in den USA bereits in mehreren Testregionen den Einzelhandel mit Empfangsstationen ausgerüstet, sagte Horster.

Die Kreditinstitute überließen das Feld der mobilen Zahlungsabwicklung mit Google und der eBay-Tochter Paypal branchenfremden Unternehmen. Wichtiger Grund für die Zurückhaltung der Banken sei, dass die Entwicklungs- und Investitionskosten sich erst mittelfristig rentieren. Bis M-Payment im Einzelhandel wirklich flächendeckend als Zahlungsart anerkannt ist, werden nach Ansicht von Experten, die Eco befragt hat, noch vier bis fünf Jahre vergehen. Zuvor müssen Mobiltelefone mit den technischen Voraussetzungen noch im Massenmarkt ankommen, und der Einzelhandel benötigt die notwendigen Lesestationen für die drahtlose Handy-Zahlung. In den USA kommen die NFC-Terminals für Google Wallet von Verifone.

Völlig vorbei geht NFC aber nicht an den deutschen Banken: Der Sparkassenverband will in den kommenden vier Jahren alle EC-Kunden in Deutschland mit NFC-Karten ausstatten. Ende 2011 startet dazu ein großer Feldversuch mit einer Million Sparkassenkunden in der Region Hannover, Braunschweig und Wolfsburg. Bis zu einem Betrag von 20 Euro wird der Kunde keine PIN eingeben müssen. Die Supermarktkette Edeka verwendet NFC-Lesegeräte und ist damit der einzige Partner der Sparkassen. Mit einem großen Tankstellenbetreiber und zwei Drogerieketten wird noch verhandelt.


eye home zur Startseite
cperrin88 28. Jul 2011

Es soll ja nicht abgelöst, sondern Erweitert werden. Ich finde die EC-Karte auch gut...

George99 27. Jul 2011

Ich muss gestehen, dass ich auch erst bei Wiki nachgucken musste, was HBCI ist. Gelesen...

watcher 27. Jul 2011

Nein, denn schließlich geht es um Banken und deren Machenschaften - und diese dienen...

JeanClaudeBaktiste 27. Jul 2011

wenns schief geht ganz easy. man muss nur den kanzler stellen (Ackermann)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Wie soll das bei der Einreise funktionieren?

    robinx999 | 18:31

  2. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Berner Rösti | 18:30

  3. Re: wie hätte sich auch was verbessern sollen?

    berlin79 | 18:26

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Berner Rösti | 18:25

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    Keridalspidialose | 18:21


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel