Abo
  • Services:

Eco

"Die letzte Innovation der Banken war die EC-Karte"

Banken ergreifen keine Initiative, um dem Bezahlen mit Near-Field-Communication-Technologie in Smartphones zum Durchbruch zu verhelfen. Seit der EC-Karte sei von den Banken nichts Neues mehr gekommen, kritisierte der Internet-Provider-Verband Eco.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Wallet-Vorführung in New York im Mai 2011.
Google-Wallet-Vorführung in New York im Mai 2011. (Bild: Shannon Stapleton/Reuters)

Der Eco hat die geringere Investitionsbereitschaft der Banken bei Smartphone-Zahlungssystemen kritisiert. Mobile Zahlungsabwicklung per Near Field Communication (NFC) in Smartphones werden von Google mit Google Wallet und von Paypal vorangetrieben. "Wir nehmen kaum Impulse aus dieser Richtung wahr", sagte Bettina Horster, Direktorin Mobile beim Internetprovider-Verband Eco.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München
  2. Protea Networks GmbH, Unterhaching

"Seit der Einführung der EC-Karte haben die Banken ihren Kunden nur sehr wenig Neues geboten. Erst haben sie den Trend zur Internetzahlung verschlafen, jetzt verpassen sie die Einstiegschance beim Handy." Paypal demonstrierte sein Bezahlsystem mit Near Field Communication Mitte Juli 2011 kurz nach dem Start von Google Wallet. Beide Systeme basieren bisher auf dem Nexus S von Samsung mit NFC-Chip. Experten erwarten, dass Apple NFC-Technologie in künftige iPhone-Modelle integrieren wird. Google habe in den USA bereits in mehreren Testregionen den Einzelhandel mit Empfangsstationen ausgerüstet, sagte Horster.

Die Kreditinstitute überließen das Feld der mobilen Zahlungsabwicklung mit Google und der eBay-Tochter Paypal branchenfremden Unternehmen. Wichtiger Grund für die Zurückhaltung der Banken sei, dass die Entwicklungs- und Investitionskosten sich erst mittelfristig rentieren. Bis M-Payment im Einzelhandel wirklich flächendeckend als Zahlungsart anerkannt ist, werden nach Ansicht von Experten, die Eco befragt hat, noch vier bis fünf Jahre vergehen. Zuvor müssen Mobiltelefone mit den technischen Voraussetzungen noch im Massenmarkt ankommen, und der Einzelhandel benötigt die notwendigen Lesestationen für die drahtlose Handy-Zahlung. In den USA kommen die NFC-Terminals für Google Wallet von Verifone.

Völlig vorbei geht NFC aber nicht an den deutschen Banken: Der Sparkassenverband will in den kommenden vier Jahren alle EC-Kunden in Deutschland mit NFC-Karten ausstatten. Ende 2011 startet dazu ein großer Feldversuch mit einer Million Sparkassenkunden in der Region Hannover, Braunschweig und Wolfsburg. Bis zu einem Betrag von 20 Euro wird der Kunde keine PIN eingeben müssen. Die Supermarktkette Edeka verwendet NFC-Lesegeräte und ist damit der einzige Partner der Sparkassen. Mit einem großen Tankstellenbetreiber und zwei Drogerieketten wird noch verhandelt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

cperrin88 28. Jul 2011

Es soll ja nicht abgelöst, sondern Erweitert werden. Ich finde die EC-Karte auch gut...

George99 27. Jul 2011

Ich muss gestehen, dass ich auch erst bei Wiki nachgucken musste, was HBCI ist. Gelesen...

watcher 27. Jul 2011

Nein, denn schließlich geht es um Banken und deren Machenschaften - und diese dienen...

JeanClaudeBaktiste 27. Jul 2011

wenns schief geht ganz easy. man muss nur den kanzler stellen (Ackermann)


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /