Abo
  • Services:
Anzeige
Asus plant Android 3.2 für das Eee Pad Transformer Anfang August.
Asus plant Android 3.2 für das Eee Pad Transformer Anfang August. (Bild: Golem.de)

Asus' Honeycomb-Tablet

Eee Pad Transformer erhält Android 3.2 Anfang August

Asus plant Android 3.2 für das Eee Pad Transformer Anfang August.
Asus plant Android 3.2 für das Eee Pad Transformer Anfang August. (Bild: Golem.de)

Asus will Anfang August 2011 Android 3.2 für das Eee Pad Transformer bereitstellen. Mit dem Update beherrscht die Gestensteuerung der Docking-Tastatur nun auch Multitouch.

Am 5. August 2011 will Asus mit der Verteilung von Android 3.2 für das Honeycomb-Tablet Eee Pad Transformer beginnen, erklärte das Unternehmen auf der Facebook-Seite von Asus Deutschland. Das Update bringt alle Neuerungen von Android 3.2.

Anzeige

Dazu gehört eine Zoomfunktion für Smartphone-Anwendungen und mittels "Media sync from SD card" können Anwendungen direkt auf die Daten auf einer Speicherkarte zugreifen. Ergänzend dazu erhält die Gestensteuerung der Docking-Tastatur nun Multitouchunterstützung. Damit soll die Gerätebedienung vereinfacht werden.

Acer- und Motorola-Tablets warten noch auf Android 3.1

Während Asus bereits in Kürze Android 3.2 für sein Honeycomb-Tablet anbieten will, warten Kunden von Acer und Motorola erst noch auf Android 3.1. Acer will sich derzeit gar nicht auf einen Termin festelegen und Besitzer eines Iconia Tab A500 wissen derzeit überhaupt nicht, wann Acer das eigentlich für Anfang Juli 2011 versprochene Update auf Android 3.1 verteilen wird.

Motorola hat hingegen erstmal einen konkreten Termin für die Veröffentlichung von Android 3.1 für das Xoom in Europa genannt. Xoom-Besitzer in Europa sollen Android 3.1 voraussichtlich am 9. August 2011 erhalten. Wenn die Termine sich nicht verschieben, hätten Besitzer eines Eee Pad Transformer dann bereits Android 3.2.

In den USA verteilt Motorola seit diesem Monat bereits Android 3.2 für das Xoom. Allerdings erklärte Motorola, dass nur das US-Modell des Xoom ein sogenanntes "Google Experience Device" ist. Das bedeutet, dass Google dafür die Updates anbietet, während die Xoom-Geräte außerhalb der USA ihr Update von Motorola erhalten. Dadurch komme es zu Verzögerungen für Xoom-Besitzer außerhalb der USA. Denn Motorola betont, dass dafür die Xoom-Geräte jenseits der USA Funktionen von Motorola erhalten, die US-Kunden nicht oder erst später erhalten würden.


eye home zur Startseite
Neoz 27. Jul 2011

Ja, ich auch. Wenn ich mir die anderen Tab Besitzer so anschaue.....

FrankTzFL1977 27. Jul 2011

das xoom is eigentlich ein geniales gerät gerade weil man bei dem was in der hand hat im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  2. über Hays AG, München
  3. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: die alte leier

    Andre S | 02:23

  2. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    Ein Spieler | 02:21

  3. Re: Schieber auf Scrollbalken

    LinuxMcBook | 02:07

  4. Re: Ladeleistung

    m9898 | 02:01

  5. Re: Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    peter0815 | 01:58


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel