Abo
  • Services:

Studie

Fast die Hälfte der Spieler ist weiblich

Rund 23 Millionen Deutsche greifen regelmäßig zu Computer- und Videospielen. Unter ihnen befinden sich zehn Millionen Frauen und über 17 Millionen PC- und Mac-Spieler. Konsolen scheinen hierzulande deutlich weniger beliebt zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Spielerin
Spielerin (Bild: Fred Prouser / Reuters)

Rund 44 Prozent der 23 Millionen Gamer in Deutschland sind weiblich, ergab eine neue Profilstudie des Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU), für die 25.000 Deutsche durch die GfK befragt wurden. Gespielt wird in jedem Alter sowie über alle sozialen Schichten und Bildungsniveaus hinweg, im Durchschnitt ist der deutsche Gamer 31 Jahre alt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

"Die aktuelle Profilstudie widerlegt das gängige Klischee, Gamer seien männlich, ledig und jung", kommentiert Olaf Wolters, Geschäftsführer des BIU, die Studie. Den starken Anstieg der Frauenquote bei den Gamern begründet er mit neuen Spielkonzepten sowie dem Trend zu Online- und Browserspielen: "Die Frauen haben in der Gamer-Community in den vergangenen Jahren deutlich aufgeholt. Maßgeblich dazu beigetragen haben die neuen Bewegungs-, Musik- und Tanzspiele, die verstärkt auch weibliche Zielgruppen ansprechen. Darüber hinaus liegen vor allem Spiele, die direkt im Browser oder in sozialen Netzwerken wie Facebook gespielt werden, im Trend bei den Frauen. Bei dieser Form des vernetzten Spielens stellen sie mit 51 Prozent sogar die Mehrheit der Nutzer."

Vor allem Computer dienen bei den Deutschen als Gaming-Plattform: Insgesamt 17,2 Millionen Deutsche, also jeder Vierte, verwenden PC oder Mac zum Spielen. 9,2 Millionen nutzen zusätzlich - oder ausschließlich - eine Xbox 360, eine Playstation 3 oder eine Nintendo Wii, weitere 6,7 Millionen ein Handheld wie das Nintendo DS oder die Playstation Portable.

Gaming ist offenbar in vielen Fällen kein Hobby von Singles. Nur 27 Prozent der Deutschen, die allein leben, spielen regelmäßig Computer- und Videospiele - und damit deutlich weniger als im Bundesdurchschnitt. Der höchste Anteil an Gamern ist in Mehrpersonenhaushalten und Familien zu finden. Insbesondere, wenn Kinder und Jugendliche zu Hause leben: Während in jeder zweiten Familie mit Kindern unter 18 Jahren gespielt wird, ist das nur in jeder vierten Familie ohne Kinder der Fall.

Für die aktuelle Studie wurden 25.000 Personen durch die GfK befragt. Die Ergebnisse sind nach Angaben der Forscher repräsentativ für 70 Millionen Deutsche. Als Gamer gilt, wer mehrmals pro Monat Computer- und Videospiele spielt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

zwangsregistrie... 10. Aug 2011

Insgesamt 244% 3,9Mio = 46% 4Mio= 14% Hä??!? Was'n da los?

elgooG 29. Jul 2011

Es kommt darauf an wie diese "Bitch" gemeint ist. Wenn man sich besser kennt und Kumpel$X...

Ekelpack 28. Jul 2011

Nicht wahr? ;)

punie 28. Jul 2011

In Datensatz 6 ergeben sich etwa 70 Mio Menschen die in Deutschland leben. Da Haushalte...

spanther 28. Jul 2011

Stalker ist so hammermäßig genial atmosphärisch gesehen *-* Es gibt Mods, wo gewisse...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /