Abo
  • Services:

Verbalizer

Open-Source-Eingabegerät für Googles Sprachsuche

Verbalizer ist ein Eingabegerät, über das Googles sprachbasierte Suche auf dem Computer genutzt werden kann. Hard- und Software sind Open Source. Die Entwickler ermutigen die Nutzer, das Gerät nach Gutdünken weiterzuentwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Verbalizer: Mikrofon zum Weiterentwickeln
Verbalizer: Mikrofon zum Weiterentwickeln (Bild: BreakfastNY)

Ende 2010 hat Google Voice Search, die Spracheingabe für die Suche, in den Browser Chrome integriert. Die New Yorker Agentur Breakfast hat dafür ein angemessenes Eingabegerät entwickelt: den Verbalizer.

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. AKDB, München

Der Verbalizer ist ein kleines Gerät in der Form des Mikrofons, das als Logo für Googles Sprachsuche dient. Es verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle, über die es drahtlos mit dem Computer kommuniziert. Wird der Verbalizer aktiviert, öffnet er ein Browserfenster mit Google und startet die Spracheingabe. Ist diese bereit, ertönt ein Audiosignal, und der Nutzer kann seinen Suchbegriff in das Mikrofon des Verbalizers sprechen.

Der Verbalizer ist vollständig Open Source: Die Hardware basiert auf einem Arduino-Board des italienischen Herstellers Smart Projects. Die Software und Bauanleitungen inklusive Schnittmuster für den Laserscutter stellt Breakfast bereit.

Persönlicher Verbalizer

Die Entwickler haben nach eigenen Angaben einige Ein- und Ausgänge freigelassen. Die Idee ist, dass Nutzer aus dem Verbalizer "ihre eigenen nützlichen und exzentrischen Apparate bauen, um Voice Search weiterzuentwickeln."

In einem Workshop, den Breakfast abgehalten hat, haben Teilnehmer beispielsweise alternative Möglichkeiten entwickelt, den Verbalizer zu aktivieren. Einer hat einen roten Knopf und ein Blaulicht gebaut. Er startet das Spracheingabesystem durch einen Druck auf den großen Knopf, der gleichzeitig auch das Blaulicht aktiviert. Ein anderer ließ sich offenbar von der Geschichte Aladins inspirieren: Er hat den Verbalizer mit einer Wunderlampe verbunden. Streichelt er sie, wird die Spracheingabe aktiviert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

    •  /