Abo
  • Services:

Tab Focus und Snaporama

Mozilla will Tabs besser organisieren

Die Mozilla Labs haben zwei neue Experimente zur besseren Organisation von Tabs veröffentlicht. Tab Focus erstellt automatisch Tab-Gruppen und Snaporama ermöglicht es, alle offenen Tabs in einem Bookmark zu speichern.

Artikel veröffentlicht am ,
Tab Focus
Tab Focus (Bild: Mozilla Labs)

Die Firefox-Erweiterung Tab Focus sortiert offene Tabs automatisch in Gruppen ein, die in der Panorama-Ansicht des Browsers erscheinen. Dazu werden die Tabs in einer Baumstruktur organisiert, so dass alle von einer Seite aus geöffneten Tabs in einer Gruppe landen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Mit einem Klick auf das Icon von Tab Focus (ein Auge) oder die Tastenkombination Strg/Cmd + Shift + L wird Tab Focus aufgerufen und zeigt dann eine neue Gruppe mit allen zum aktuell offenen Tab gehörenden Tabs. Alle anderen Tab-Gruppen bleiben unverändert.

  • Snaporama: Klick auf das Kamera-Icon erstellt einen Snapshot der offenen Tabs.
  • Die Tab-Gruppe erhält einen Namen.
  • Die Snapshot-Galerie zeigt gespeicherte Tab-Gruppen.
  • Gespeicherte Tabs als neue Gruppe in Panorama
  • Tab Focus: Ausgangsseite
  • Tab Focus: Tabs werden in einer Baumstruktur organisiert.
  • Tab Focus: Klick auf das Tab-Focus-Icon...
  • ...öffnete die automatisch erstellte Tab-Gruppe.
Tab Focus: Ausgangsseite

Mozilla hofft nun auf Feedback zu diesem Ansatz. Die Entwickler erwägen aber auch, andere Methoden zur Strukturierung zu testen, beispielsweise eine Organisation aller Tabs einer Domain in einer Gruppe.

Snaporama erstellt Snapshot der Tabs

Auch Snaporama kann als experimentelle Firefox-Erweiterung heruntergeladen werden. Sie erstellt eine Art Snapshot aller offenen Tabs und erlaubt es, diese Zusammenstellung von Seiten später in einer neuen Tab-Gruppe zu öffnen. So steht eine Art Bookmark-Funktion für eine Gruppe an offenen Tabs zur Verfügung.

Um einen solchen Snapshot zu erstellen, klickt der Nutzer auf das Kamera-Icon von Snaporama, gibt einen Namen für die Zusammenstellung an und kann später in der Snapshot-Galerie aus den gespeicherten Zusammenstellungen wählen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion Gaming 32 HDR für 369€ + Versand - Bestpreis!)
  2. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  3. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)

OnlineGamer 29. Jul 2011

Gewisse Arbeitsweisen sind für manche Programme einfach ungeeignet auch wenn die...

tilmank 28. Jul 2011

Ich hab eher Angst, dass sich bei dessen Verwendung Tabs in Luft auflösen...

IrgendeinNutzer 27. Jul 2011

Tab-Gruppen kann Opera schon die ganze Zeit. Natürlich hinkt Mozilla jetzt wieder...

Vanger 27. Jul 2011

Denn ich z.B. habe das Feature noch nie verwendet da ich es einfach umständlich finde...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /