Abo
  • Services:

Photoshop und Lightroom

Bildbearbeitung verkehrt herum

Portrait- und Landschaftsfotos sollen durch Kameraprofildaten mit wenigen Handgriffen künstlerisch bearbeitet werden können, verspricht das israelische Entwicklerteam, das damit den typischen Adobe-Arbeitsablauf auf den Kopf stellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Kameraprofile von Pskiss Skin & Scenery Color
Kameraprofile von Pskiss Skin & Scenery Color (Bild: Pskiss)

Adobe liefert für seine Bildbearbeitungsprogramme Lightroom und Photoshop Profildaten für zahlreiche Digitalkameras mit, um die Fotos besonders farbecht darzustellen. Pskiss hat hingegen einen Profildatensatz entwickelt, der eine künstlerische Interpretation von Portraitfotos und Landschaftsbildern ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Damit stellen die Entwickler den typischen Arbeitsablauf in den Adobe-Programmen auf den Kopf. Normalerweise wird von einem kameraspezifischen Profil ausgegangen und dann mit Hilfe zahlreicher Einstellungen das gewünschte Farbergebnis eingestellt. Pskiss setzt hingegen schon früher an und ermöglicht über das Farbprofil selbst eine Bildbearbeitung.

  • Pskiss Skin & Scenery Color mit gedämpften Farben (Bild:Pskiss)
  • Pskiss Skin & Scenery Color Effekt Lippenbetonung angewandt (Bild:Pskiss)
  • Pskiss Skin & Scenery Color -  vor dem Effekt Lippenbetonung  (Bild:Pskiss)
  • Pskiss Skin & Scenery Color - abgedunkelte Hauttöne  (Bild:Pskiss)
  • Pskiss Skin & Scenery Color - verstärkte Hauttöne  (Bild:Pskiss)
Pskiss Skin & Scenery Color mit gedämpften Farben (Bild:Pskiss)

In einem Paket sind sechs dieser Profile enthalten. Dazu kommen noch 24 Voreinstellungen für Lightroom und Adobe Camera Raw, die eine weitere Verfeinerung zulassen. Alternativ kann der Anwender die Feineinstellung mit Hilfe der zahlreichen Schieberegler in den Bildbearbeitungsprogrammen selbst vornehmen. Die Pakete werden unter dem Titel "Pskiss Skin & Scenery Color" für rund 20 US-Dollar verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

AloisLaVache 31. Jul 2011

Ich benutze gerne Presets im Lightroom (meine eigenen). Ist ganz praktisch als erster...

Keridalspidialose 28. Jul 2011

Ein solches Programm müsste ebenfalls diese Informationen haben. Da das Original bei der...


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

    •  /