Abo
  • IT-Karriere:

Photoshop und Lightroom

Bildbearbeitung verkehrt herum

Portrait- und Landschaftsfotos sollen durch Kameraprofildaten mit wenigen Handgriffen künstlerisch bearbeitet werden können, verspricht das israelische Entwicklerteam, das damit den typischen Adobe-Arbeitsablauf auf den Kopf stellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Kameraprofile von Pskiss Skin & Scenery Color
Kameraprofile von Pskiss Skin & Scenery Color (Bild: Pskiss)

Adobe liefert für seine Bildbearbeitungsprogramme Lightroom und Photoshop Profildaten für zahlreiche Digitalkameras mit, um die Fotos besonders farbecht darzustellen. Pskiss hat hingegen einen Profildatensatz entwickelt, der eine künstlerische Interpretation von Portraitfotos und Landschaftsbildern ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, bundesweit

Damit stellen die Entwickler den typischen Arbeitsablauf in den Adobe-Programmen auf den Kopf. Normalerweise wird von einem kameraspezifischen Profil ausgegangen und dann mit Hilfe zahlreicher Einstellungen das gewünschte Farbergebnis eingestellt. Pskiss setzt hingegen schon früher an und ermöglicht über das Farbprofil selbst eine Bildbearbeitung.

  • Pskiss Skin & Scenery Color mit gedämpften Farben (Bild:Pskiss)
  • Pskiss Skin & Scenery Color Effekt Lippenbetonung angewandt (Bild:Pskiss)
  • Pskiss Skin & Scenery Color -  vor dem Effekt Lippenbetonung  (Bild:Pskiss)
  • Pskiss Skin & Scenery Color - abgedunkelte Hauttöne  (Bild:Pskiss)
  • Pskiss Skin & Scenery Color - verstärkte Hauttöne  (Bild:Pskiss)
Pskiss Skin & Scenery Color mit gedämpften Farben (Bild:Pskiss)

In einem Paket sind sechs dieser Profile enthalten. Dazu kommen noch 24 Voreinstellungen für Lightroom und Adobe Camera Raw, die eine weitere Verfeinerung zulassen. Alternativ kann der Anwender die Feineinstellung mit Hilfe der zahlreichen Schieberegler in den Bildbearbeitungsprogrammen selbst vornehmen. Die Pakete werden unter dem Titel "Pskiss Skin & Scenery Color" für rund 20 US-Dollar verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. 399,00€ (Bestpreis!)

AloisLaVache 31. Jul 2011

Ich benutze gerne Presets im Lightroom (meine eigenen). Ist ganz praktisch als erster...

Keridalspidialose 28. Jul 2011

Ein solches Programm müsste ebenfalls diese Informationen haben. Da das Original bei der...


Folgen Sie uns
       


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

    •  /