Abo
  • Services:

Xbox 360

Frische Fernbedienung, neues Headset

Microsoft stellt überarbeitetes Zubehör für die Xbox 360 vor: Ab November 2011 gibt es eine neue Version der Fernbedienung und ein generalüberholtes Headset. Das Design beider Geräte orientiert sich an der schon länger erhältlichen schwarzen Xbox 360 Slim.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernbedienung
Fernbedienung (Bild: Microsoft)

Eigentlich haben das alte Headset und die bislang erhältliche Fernbedienung für die Xbox 360 einen guten Ruf. Trotzdem kündigt Microsoft-Mitarbeiter Larry Hryb - besser bekannt als Blogger Major Nelson - jetzt neue Versionen an, die sich im Aussehen der seit August 2010 überarbeiteten Slim-Konsolenfassung annähern. Das Headset kommuniziert per Funk drahtlos mit der Xbox 360, außerdem funktioniert es per Bluetooth auch mit anderen Geräten. Es soll in den USA rund 60 US-Dollar kosten, der deutsche Preis ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Die neue Fernbedienung für die Xbox 360 ist schwarz statt grau-silber, auch die Tasten sind anders angeordnet als am bislang erhältlichen Modell. Am grundsätzlichen Funktionsumfang hat sich allerdings wenig geändert, nach wie vor lassen sich mit der Media Remote sowohl die Konsole als auch die meisten TV-Geräte bedienen.

  • Headset
  • Headset
  • Headset
  • Headset
  • Headset
  • Headset
  • Headset
  • Fernbedienung
  • Fernbedienung
  • Fernbedienung
Headset

Die Fernbedienung soll in den USA rund 20 US-Dollar kosten, der Preis in Europa steht ebenfalls noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

gomerpyle 27. Jul 2011

Du setzt voraus, dass die Verbindung stabil ist und genügend Bandbreite hat. Wenn...

Thrasher 27. Jul 2011

Man kann über die Sync-Funktion die Fernbedienung sicherlich den PC-Empfänger und die...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /