Abo
  • Services:

MySQL

Preview 5.6.3 ermöglicht Volltextsuche in InnoDB

In einer weiteren Vorabversion der Datenbank MySQL 5.6.3 kann die InnoDB-Engine auch zur Volltextsuche genutzt werden. Über die Binlog-API können externe Anwendungen auf die Binärlogs der Datenbank zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die InnoDB-Engine in MySQL 5.6.3 beherrscht die Volltextsuche.
Die InnoDB-Engine in MySQL 5.6.3 beherrscht die Volltextsuche. (Bild: MySQL)

Mit MySQL 5.6.3 beherrscht die InnoDB-Engine auch die Volltextsuche. Dabei verwendet InnoDB Auxiliary Tables um Indizes zu speichern. Die MyISAM-Engine speichert Indizes hingegen in B-Trees, was laut InnoDB-Entwickler nicht für zahlreiche gleichzeitige Abfragen geeignet ist. Zusätzlich lassen sich die Tabellen in mehrere Partitionen aufteilen, was die Skalierbarkeit erhöhen soll. Die Abfragen bleiben jedoch die gleichen wie für MyISAM.

Stellenmarkt
  1. ERWEKA GmbH, Langen
  2. EXCO GmbH, Frankenthal

Datenbank-Partitionen können per ALTER_TABLE … EXCHANGE_PARTITION im- und exportiert werden. SELECT-Abfragen lassen sich ebenso wie DELETE, INSERT, UPDATE oder REPLACE explizit auf Partitionen anwenden.

Die Replikation soll ebenfalls beschleunigt worden sein. Künftig kann festgelegt werden, welche Spalten auf Veränderungen überwacht werden sollen. Das soll Speicherplatz sparen und die Netzwerkauslastung sowie den Arbeitsspeicherverbrauch senken. Log-Dateien im Binärformat können von beliebigen Anwendungen über die Binlog-API genutzt werden. Redo-Logs können bis zu 2 TByte groß werden statt 4 GByte bisher.

Durch das Buffer Pool Pre-loading sollen Abfragen nach einem Serverneustart schneller möglich sein. Weitere Verbesserungen seit MySQL 5.5 sollen die Replikation sowie die InnoDB-Engine beschleunigen.

Mit dem Memcached-Plugin soll die Storage Engine InnoDB seit der letzten Entwicklerversion von MySQL 5.6 künftig nicht nur schneller werden, sondern auch als NoSQL-Datenbank dienen. Alternativ können die verwendeten Datenbanken auch weiter mit SQL-Befehlen bearbeitet werden. Das Memcached-Plugin sorgt dafür, dass die Daten als Schlüssel und Werte im Arbeitsspeicher gehalten werden und der Zugriff dadurch beschleunigt wird.

Die Entwicklerversion von MySQL 5.6.3 steht unter labs.mysql.com zum Download bereit. Ein Veröffentlichungstermin für die finale Version steht noch aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ (versandkostenfrei)
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. 54,99€
  4. 59,99€

mars96 26. Jul 2011

Bei MyISAM Tabellen funktioniert die Volltextsuche ja schon länger, nur eben ohne...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /