Freies Drucken

Cups 1.5 veröffentlicht

Apples freies Drucksystem Cups (Common Unix Printing System) ist in der Version 1.5 erschienen. Mit der neuen Version wurde Cups von einigen Altlasten befreit.

Artikel veröffentlicht am ,
Freies Drucken: Cups 1.5 veröffentlicht
(Bild: CUPS)

Mit Cups 1.5 sind einige veraltete Funktionen aus dem freien Drucksystem entfernt und zugleich einige Neuerungen eingepflegt worden. Legte Cups früher Nutzereinstellungen unter ~/.cupsrc und ~/.lpoptions ab, finden diese sich seit der Version 1.2 im Verzeichnis ~/.cups. Wurden die alten Verzeichnisse bisher noch unterstützt, ist das in Cups 1.5 nicht mehr der Fall. Zudem wurden der Filter HP-GL/2 und das SCSI-Backend aus Cups entfernt.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. React Frontend Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
Detailsuche

Das Prüfprogramm Ipptool wurde zu einem Benutzerprogramm deklariert, zuvor musste es mit Root-Rechten ausgeführt werden. Über Lpadmin können die Optionen cupsIPPSupplies und cupsSNMPSupplies in PPD-Trreiber manipuliert werden, um die Protokollierung zu de- oder aktivieren.

Bessere Unterstützung für Poppler und Ghostscript

Der PDF-Filter unterstützt auch den neuen Ghostscript-Treiber Ps2write, der Dokumente im Postscript-Format ausgibt. Er ersetzt das bisher verwendete Pswrite, das unter Umständen zu umfangreiche Dateien erzeugte und deshalb in die Kritik geraten war. Zusätzlich wurde die Unterstützung für die Poppler-Bibliothek erweitert. Künftig bleibt die Seitengröße erhalten, auch wenn sie nicht explizit definiert wurde.

Ein neuer PWG-Raster-Filter erweitert das IP-Protokoll um IPP-Everwhere, einen Standard der Printer Working Group (PWG), der das treiberlose Drucken ermöglichen soll. Über die API lassen sich Raster-Dateien und -Streams erzeugen.

Mehr Sicherheit durch weniger Gruppenschreibrechte

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Künftig erhalten Filter und Backends keine Gruppenschreibrechte. Zusätzlich kümmert sich ein neues Helferprogramm darum, Sicherheitseinstellungen aus erstellten Profilen auf Filter und Backends sowie auf enthaltene CGI-Anwendungen, Portüberwachungsprogramme oder Mini-Daemonen anzuwenden.

Die Web-basierte Konfigurationsoberfläche funktioniert auch im Safari-Browser, nachdem die Entwickler einige Veränderungen an der Webkit-Implementierung vorgenommen haben. Unter Mac OS X funktionieren künftig auch die Benachrichtigungen per E-Mail.

Cups wird hauptsächlich von Michael Sweet entwickelt, der seit 2007 für Apple arbeitet. Mit der Einstellung von Sweet übernahm Apple auch sämtliche Rechte an Cups, samt Namen und Domain. Der Code von Cups steht aber als Open Source unter der GPL und LGPL zur Verfügung und wird in diversen Linux-Distributionen eingesetzt.

Cups 1.5 steht unter cups.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. Internationale Raumstation: Russisches Filmteam zurück auf der Erde
    Internationale Raumstation
    Russisches Filmteam zurück auf der Erde

    Auf der Internationalen Raumstation ISS wurde zum ersten Mal ein abendfüllender Film gedreht. Das Filmteam ist nun sicher auf der Erde gelandet.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /