Linux und Windows

Suse und Microsoft kooperieren weitere vier Jahre

Ein zwischen Novell und Microsoft vor fünf Jahren vereinbartes Abkommen wird um weitere vier Jahre verlängert. Darauf haben sich Suse und Microsoft verständigt. Microsoft verpflichtet sich dabei, weitere SLES-Zertifikate anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Vereinbarung zwischen Microsoft und Suse wird fortgesetzt.
Die Vereinbarung zwischen Microsoft und Suse wird fortgesetzt. (Bild: Microsoft, Larry Ewing, Simon Budig, Anja Gerwinski, Montage: Golem.de)

Die Attachmate-Tochter Suse hat sich mit Microsoft darauf geeinigt, die mit Novell geschlossene Vereinbarung zur Zusammenarbeit um weitere vier Jahre zu verlängern. Vor fünf Jahren hatten der damalige Suse-Besitzer Novell und Microsoft eine Zusammenarbeit vereinbart, die unter anderem vorsah, Suse Linux Enterprise Server (SLES) für die Installation als Gastsystem auf Windows Servern zu optimieren. Zusätzlich hatte sich Microsoft verpflichtet, SLES-Zertifikate anzubieten.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Die neue Vereinbarung sieht vor, dass Microsoft sich erneut dazu verpflichtet, weitere SLES-Zertifikate in Höhe von 100 Millionen US-Dollar zu veräußern. Außerdem soll die Verwaltungssoftware Suse Manager in Microsofts System Center integriert werden, um unter anderem das Einspielen von Updates in SLES-Gastsysteme zu vereinfachen.

Erst kürzlich hatte Microsoft einen neuen Anlauf unternommen, seine Open-Source-Treiber für den Hyper-V-Hypervisor zu aktualisieren. Der Code liegt noch im Staging-Bereich des Kernels, in dem Treiber auf die Aufnahme in den Hauptzweig des Linux-Kernels warten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Westworld Staffel 4 auf DVD: Aufstieg und Fall einer großen Science-Fiction-Serie
    Westworld Staffel 4 auf DVD
    Aufstieg und Fall einer großen Science-Fiction-Serie

    Die vierte und letzte Staffel von Westworld gibt es jetzt auf UHD und Blu-ray. Dass es keine fünfte Staffel gibt, ist schade, denn Westworld ist eine der besten Sci-Fi-Serien überhaupt - selbst ihr Ende, das eigentlich keines sein sollte.
    Von Peter Osteried

  2. Akkuwechsel: Nio stattet 20 Ladeparks von EnBW mit Tauschstationen aus
    Akkuwechsel
    Nio stattet 20 Ladeparks von EnBW mit Tauschstationen aus

    Bislang bietet Nio in Deutschland nur wenige Standorte zum Akkutausch. Das soll eine Kooperation mit EnBW ändern.

  3. Katastrophenschutz: Endlich klingelt es am Warntag
    Katastrophenschutz  
    Endlich klingelt es am Warntag

    Zwei Jahre nach dem ersten bundesweiten Warntag klingelt es dank Cell Broadcast deutschlandweit. An anderen Stellen fehlen weiterhin Warnmittel.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /