Abo
  • Services:

Linux und Windows

Suse und Microsoft kooperieren weitere vier Jahre

Ein zwischen Novell und Microsoft vor fünf Jahren vereinbartes Abkommen wird um weitere vier Jahre verlängert. Darauf haben sich Suse und Microsoft verständigt. Microsoft verpflichtet sich dabei, weitere SLES-Zertifikate anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Vereinbarung zwischen Microsoft und Suse wird fortgesetzt.
Die Vereinbarung zwischen Microsoft und Suse wird fortgesetzt. (Bild: Microsoft, Larry Ewing, Simon Budig, Anja Gerwinski, Montage: Golem.de)

Die Attachmate-Tochter Suse hat sich mit Microsoft darauf geeinigt, die mit Novell geschlossene Vereinbarung zur Zusammenarbeit um weitere vier Jahre zu verlängern. Vor fünf Jahren hatten der damalige Suse-Besitzer Novell und Microsoft eine Zusammenarbeit vereinbart, die unter anderem vorsah, Suse Linux Enterprise Server (SLES) für die Installation als Gastsystem auf Windows Servern zu optimieren. Zusätzlich hatte sich Microsoft verpflichtet, SLES-Zertifikate anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Die neue Vereinbarung sieht vor, dass Microsoft sich erneut dazu verpflichtet, weitere SLES-Zertifikate in Höhe von 100 Millionen US-Dollar zu veräußern. Außerdem soll die Verwaltungssoftware Suse Manager in Microsofts System Center integriert werden, um unter anderem das Einspielen von Updates in SLES-Gastsysteme zu vereinfachen.

Erst kürzlich hatte Microsoft einen neuen Anlauf unternommen, seine Open-Source-Treiber für den Hyper-V-Hypervisor zu aktualisieren. Der Code liegt noch im Staging-Bereich des Kernels, in dem Treiber auf die Aufnahme in den Hauptzweig des Linux-Kernels warten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 14,02€
  4. 4,99€

Mario Hana 26. Jul 2011

Weil Vista gefloppt ist und man den Kunden Zugeständnisse machen musste. Frag dich doch...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /