Abo
  • Services:

Linux und Windows

Suse und Microsoft kooperieren weitere vier Jahre

Ein zwischen Novell und Microsoft vor fünf Jahren vereinbartes Abkommen wird um weitere vier Jahre verlängert. Darauf haben sich Suse und Microsoft verständigt. Microsoft verpflichtet sich dabei, weitere SLES-Zertifikate anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Vereinbarung zwischen Microsoft und Suse wird fortgesetzt.
Die Vereinbarung zwischen Microsoft und Suse wird fortgesetzt. (Bild: Microsoft, Larry Ewing, Simon Budig, Anja Gerwinski, Montage: Golem.de)

Die Attachmate-Tochter Suse hat sich mit Microsoft darauf geeinigt, die mit Novell geschlossene Vereinbarung zur Zusammenarbeit um weitere vier Jahre zu verlängern. Vor fünf Jahren hatten der damalige Suse-Besitzer Novell und Microsoft eine Zusammenarbeit vereinbart, die unter anderem vorsah, Suse Linux Enterprise Server (SLES) für die Installation als Gastsystem auf Windows Servern zu optimieren. Zusätzlich hatte sich Microsoft verpflichtet, SLES-Zertifikate anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  2. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe

Die neue Vereinbarung sieht vor, dass Microsoft sich erneut dazu verpflichtet, weitere SLES-Zertifikate in Höhe von 100 Millionen US-Dollar zu veräußern. Außerdem soll die Verwaltungssoftware Suse Manager in Microsofts System Center integriert werden, um unter anderem das Einspielen von Updates in SLES-Gastsysteme zu vereinfachen.

Erst kürzlich hatte Microsoft einen neuen Anlauf unternommen, seine Open-Source-Treiber für den Hyper-V-Hypervisor zu aktualisieren. Der Code liegt noch im Staging-Bereich des Kernels, in dem Treiber auf die Aufnahme in den Hauptzweig des Linux-Kernels warten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Mario Hana 26. Jul 2011

Weil Vista gefloppt ist und man den Kunden Zugeständnisse machen musste. Frag dich doch...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /