Abo
  • Services:

Xbox 360

Avatar Kinect ist erhältlich

Aufwendiger ist derzeit kein anderes Chat-Tool: Mit Avatar Kinect können vollanimierte Spieler per Bewegungssteuerung miteinander plaudern. Selbst die Mimik lässt sich damit ein Stück weit durchs Internet übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Avatar Kinect
Avatar Kinect (Bild: Microsoft)

Microsoft bietet Avatar Kinect ab sofort als kostenlosen, rund 660 MByte großen, Download für alle Gold-Mitglieder von Xbox Live an. Das Programm ist eine Art Chat-Tool, mit dem Nutzer vom heimischen Sofa aus an virtuellen Gesprächsrunden in 15 unterschiedlichen Landschafts-Sets teilnehmen und davon Videos erstellen können. Sie sehen ihren Avatar etwa im Kreis mit anderen Polygon-Männchen und -Weibchen auf einer Wiese sitzen und können sich per Sprache und über Bewegungen austauschen. Dabei erfasst das Programm mit Hilfe der Kinect-Kameras auch die Mimik der Gesichter, etwa Bewegungen der Augenbrauen.

Trotz der Veröffentlichung des Tools und guter Verkaufszahlen der Bewegungssteuerung dürfte in der Kinect-Abteilung derzeit nicht nur eitel Sonnenschein sein. Grund: Das US-Unternehmen Impulse Technologies hat Klage gegen Microsoft eingereicht. Es geht um sieben Patente. Eines beschreibt, wie die Bewegungen im dreidimensionalen Raum erfasst werden. Laut der Webseite Patent Arcade sich auch einige Publisher von dem Rechtsstreit betroffen, darunter Electronic Arts und Sega.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€
  3. 119,90€

Tarkin 27. Jul 2011

hehe genau! von wem war noch das meistverkaufteste Produkt Weltweit??? Ich komm auch...

Tarkin 27. Jul 2011

Ich und andere benutzen die Xbox zum "socialn". Neben den Xbox Kontakten kann man seinen...

elitezocker 26. Jul 2011

Dem kann ich nur zustimmen.


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /