• IT-Karriere:
  • Services:

Kartendienst

Nokia Karten zeigt, wo die Post abgeht

Nokia hat in die Webversion von Nokia Karten eine Funktion integriert, mit der sich Ortsunkundige in einer fremden Stadt besser orientieren können sollen. Die Funktion nennt Nokia Heat Maps und markiert die Bereiche, in denen es besonders viele Geschäfte, Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder Veranstaltungen gibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia Karten mit eingeblendeten Heat Maps
Nokia Karten mit eingeblendeten Heat Maps (Bild: Golem.de)

In der Webversion von Nokia Karten wurde die Funktion Heat Maps integriert. Damit lassen sich Kartenbereiche optisch hervorheben, in denen es besonders viele Geschäfte, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen gibt. In fremden Städten soll sich der Reisende damit einfacher als bisher orientieren können.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Hays AG, Nürnberg

Wenn eine der vier Kategorien aktiv ist, markiert Nokia Karten alle Kartenbereiche mit einem roten Farbverlauf. Je dunkler das rot ist, desto mehr Geschäfte, Restaurants oder Kultureinrichtungen sind in dem Umfeld vorhanden. Die vier Kategorien können nur einzeln angezeigt werden, eine Kombination der vier Rubriken ist nicht möglich. Bei hoher Zoomstufe wird der Farbverlauf automatisch abgeschaltet.

Während die drei Rubriken Geschäfte, Restaurants und Kulturstätten unter anderem die Daten vom Dienstanbieter verwenden, sind es bei den Sehenswürdigkeiten vor allem die Fotos von Nutzern. Die Logik, die sich dahinter verbirgt ist die, dass es besonders viele Sehenswürdigkeiten geben muss, wenn zu dem Ort besonders viele Fotos zu finden sind.

Reisende sollen sich mit dieser Funktion einfacher in fremden Städten zurechtfinden. Bereits bei der Hotelbuchung kann es helfen, Gegenden zu finden, in denen sich besonders viele Geschäfte befinden. Wer es lieber ruhig mag, sollte also die Areale meiden, in denen besonders viel Gastronomie angesiedelt ist, weil das üblicherweise mit einem entsprechenden Lärmpegel verbunden ist.

Insgesamt steht die Funktion Heat Maps in über 50 Städten weltweit in Nokia Karten zur Verfügung. In Deutschland gibt es diese Funktion für Berlin, Frankfurt, Hamburg und München.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

John2k 26. Jul 2011

Ja, Darauf warte ich auch schon sehnsüchtig. Ovi maps ist einfach das beste Programm zur...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
    PB60
    Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

    Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
    2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
    3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens

      •  /