Abo
  • Services:

Android-Smartphone

Update auf Android 2.2.2 für das Base Lutea

Die E-Plus-Tochter Base hat für das Android-Smartphone Lutea ein Update auf Android 2.2.2 veröffentlicht. Als das Base Lutea im November 2010 mit Android 2.1 vorgestellt wurde, war nicht erwartet worden, dass jemals ein Firmware-Update für das Smartphone angeboten würde.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 2.2 für das Base Lutea ist da
Android 2.2 für das Base Lutea ist da (Bild: Base)

Besitzer eines Base Lutea haben nun die Möglichkeit, auf Android 2.2.2 zu wechseln. Die E-Plus-Tochter Base hat ein Firmware-Upgrade für das Base Lutea veröffentlicht. Damit gibt es zwar noch immer keine aktuelle Android-Version für das Base Lutea, aber Besitzer des Smartphones müssen sich nicht länger mit Android 2.1 abfinden.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. AVU Netz GmbH, Gevelsberg

Das Update auf Android 2.2.2 wird allerdings nicht drahtlos verteilt. Für die Update-Einspielung wird ein Windows-Computer benötigt. Update-Routinen für Mac OS und Linux werden nicht angeboten. Das Installationsarchiv verteilt Base über die vom Netzbetreiber betriebene Webseite Mobilfunkexperten.de wie Mobiflip bemerkte.

Update löscht Daten im Gerätespeicher

Vor der Einspielung von Android 2.2.2 sollten Lutea-Besitzer ein Backup der Smartphonedaten anlegen. Nähere Details dazu liefert der Anbieter allerdings nicht, nur zum Sichern und Wiederherstellen von SMS-Anwendungen gibt es einen Hinweis. Aber die Anwendungsdaten in installierten Anwendungen gehen üblicherweise bei dem Updateprozess verloren, weil dabei eben alle Daten auf dem Gerät gelöscht werden. Zur Installation von Android 2.2.2 muss das Lutea ohne eingelegten Akku per USB mit dem Windows-Computer verbunden werden.

Nach dem Update auf Android 2.2.2 besitzt das Lutea weiterhin das pure Android, wie es auf vielen anderen Android-Geräten nicht zu haben ist. Anpassungen an der Bedienoberfläche gibt es nicht. Nach dem Update sollte das Smartphone zügiger reagieren, Anwendungen können Daten auf der Speicherkarte auslagern und per WLAN oder USB-Kabel kann das Smartphone als Modem genutzt werden.

Ob auch ein Update auf Android 2.3 für das Base Lutea geplant ist, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Vollstrecker 25. Jul 2011

Jap. Cyanogenmod ist Quelloffen, der andere Mod ist zwar geringfügig besser, wird aber...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /