Windows-API-Nachbau

Wine 1.3.25 mit veränderter Audio-Architektur

Der freie Windows-API-Nachbau Wine 1.3.25 bringt eine überarbeitete Audio-Architektur mit, die der in modernen Windows-Versionen entsprechen soll. Außerdem lassen sich erste VBScript-Funktionen nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wine erhält neue Audo-Architektur
Wine erhält neue Audo-Architektur (Bild: WineHQ)

In der Entwicklerversion Wine 1.3.25 hat das Wine-Team die Audio-Architektur umgebaut und weiter an die in aktuellen Windows-Versionen genutzte angepasst. Die Wavein-, Waveout- sowie Mixer-Treiber verwenden künftig die API MMDev, deren Windows-Vorbild seit Vista verwendet wird. Damit könnten die Probleme gelöst werden, die Nutzer bisher mit Mmdevapi hatten, da die API bislang nicht vollständig implementiert wurde. Gleichzeit wurden die Treiber für Jack und den Enlightenment Sound Daemon (ESD) entfernt, die noch das veraltete WinMM verwendeten.

Stellenmarkt
  1. System-Specialist (m/w/d) Software Portfolio- / Lizenzmanagement
    Allianz Technology SE, Unterföhring bei München
  2. Test Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Berlin
Detailsuche

Die Grafikschnittstelle GDI32 (Graphics Device Interface) und die darin enthaltene DIB (Device-Indepenent Bitmap)-Engine wurden ebenfalls überarbeitet. Die Optimierungen reichen von alphabetisch sortierten OpenGL-Funktionen über das gezielte Laden von Treiberfunktionen bis hin zu gemeinsam genutzten Farbpaletten durch die DIB-Engine.

VBSript für Wine

Weitere Änderungen wurden an dem Papierkorb vorgenommen, dessen Nutzung verbessert worden sein soll. Der Papierkorb verwendet künftig die Bibliothek ISFHelper, um mit dem darunterliegenden Dateisystem zu kommunizieren. Zudem erhält Wine 1.3.25 eine erste Unterstützung für die Skriptsprache VBScript.

Die in der Ankündigung aufgelisteten Fehlerkorrekturen betreffen hauptsächlich Funktionen, die in den zahlreichen unterstützten Spielen oder Anwendungen bislang fehlten oder sie unbenutzbar machten. Darunter befinden sich Patches für Siedler 5, Civilization 4 und 5, den VLC-Video-Player sowie iTunes. Die Fortsetzung der Installation von Software von einem zweiten optischen Datenträger soll ab Wine 1.3.25 ebenfalls problemlos gelingen.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Links zum Quellcode der Entwicklerversion hat das Wine-Team in der Ankündigung aufgelistet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tilmank 27. Jul 2011

Ja, wahrlich ekelerregend. Aber ist natürlich ökonomischer als eine vollwertige...

tilmank 27. Jul 2011

Ich nutze z.B. Mp3tag per Wine, weil es für Linux keine akzeptable Alternative gibt...

IT.Gnom 26. Jul 2011

Ich find API-Wrapper klasse und Wraps ess ich auch gerne. Das ist es etwas ganz anderes...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /