Abo
  • Services:

Windows-API-Nachbau

Wine 1.3.25 mit veränderter Audio-Architektur

Der freie Windows-API-Nachbau Wine 1.3.25 bringt eine überarbeitete Audio-Architektur mit, die der in modernen Windows-Versionen entsprechen soll. Außerdem lassen sich erste VBScript-Funktionen nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wine erhält neue Audo-Architektur
Wine erhält neue Audo-Architektur (Bild: WineHQ)

In der Entwicklerversion Wine 1.3.25 hat das Wine-Team die Audio-Architektur umgebaut und weiter an die in aktuellen Windows-Versionen genutzte angepasst. Die Wavein-, Waveout- sowie Mixer-Treiber verwenden künftig die API MMDev, deren Windows-Vorbild seit Vista verwendet wird. Damit könnten die Probleme gelöst werden, die Nutzer bisher mit Mmdevapi hatten, da die API bislang nicht vollständig implementiert wurde. Gleichzeit wurden die Treiber für Jack und den Enlightenment Sound Daemon (ESD) entfernt, die noch das veraltete WinMM verwendeten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Die Grafikschnittstelle GDI32 (Graphics Device Interface) und die darin enthaltene DIB (Device-Indepenent Bitmap)-Engine wurden ebenfalls überarbeitet. Die Optimierungen reichen von alphabetisch sortierten OpenGL-Funktionen über das gezielte Laden von Treiberfunktionen bis hin zu gemeinsam genutzten Farbpaletten durch die DIB-Engine.

VBSript für Wine

Weitere Änderungen wurden an dem Papierkorb vorgenommen, dessen Nutzung verbessert worden sein soll. Der Papierkorb verwendet künftig die Bibliothek ISFHelper, um mit dem darunterliegenden Dateisystem zu kommunizieren. Zudem erhält Wine 1.3.25 eine erste Unterstützung für die Skriptsprache VBScript.

Die in der Ankündigung aufgelisteten Fehlerkorrekturen betreffen hauptsächlich Funktionen, die in den zahlreichen unterstützten Spielen oder Anwendungen bislang fehlten oder sie unbenutzbar machten. Darunter befinden sich Patches für Siedler 5, Civilization 4 und 5, den VLC-Video-Player sowie iTunes. Die Fortsetzung der Installation von Software von einem zweiten optischen Datenträger soll ab Wine 1.3.25 ebenfalls problemlos gelingen.

Links zum Quellcode der Entwicklerversion hat das Wine-Team in der Ankündigung aufgelistet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 53,99€
  3. 19,99€
  4. 8,59€

tilmank 27. Jul 2011

Ja, wahrlich ekelerregend. Aber ist natürlich ökonomischer als eine vollwertige...

tilmank 27. Jul 2011

Ich nutze z.B. Mp3tag per Wine, weil es für Linux keine akzeptable Alternative gibt...

IT.Gnom 26. Jul 2011

Ich find API-Wrapper klasse und Wraps ess ich auch gerne. Das ist es etwas ganz anderes...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /