• IT-Karriere:
  • Services:

Gerüchte

Bild einer Nikon-Systemkamera ohne Spiegel aufgetaucht

Nikon könnte in den kommenden Wochen oder Monaten den Einstieg in das Segment spiegellose Systemkamera ankündigen. Ein erstes inoffizielles Foto einer solchen Kamera ist kurz in einem chinesischen Onlineforum aufgetaucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Potenzielle Nikon-EVIL-Kamera
Potenzielle Nikon-EVIL-Kamera (Bild: Xitek.com)

In einem chinesischen Onlineforum ist vorübergehend ein Foto einer spiegellosen Systemkamera von Nikon aufgetaucht. Bisher hatte es Informationen zu einer Nikon-Systemkamera mit Wechselobjektiven nur ohne Bildbelege gegeben. Der auf dem Foto erkennbare Ausschnitt zeigt das Bajonett sowie den Sensor einer Kamera. Die Objektivfassung unterscheidet sich deutlich von dem, was Nikon im Spiegelreflexkamerabereich einsetzt. Der bisherige F-Mount ist nicht nur größer als das Modell auf dem Foto, sondern enthält auch anders platzierte elektrische Anschlüsse.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Das Foto wurde im Xitek-Forum veröffentlicht. Der Sensor erscheint kleiner als ein DX-Modell, das Nikon in seinen DSLRs einsetzt und das ungefähr die Größe 23,6 x 15,8 mm hat.

Sollten die Köpfe der Bajonett-Schrauben, die im Bild zu erkennen sind, wie bei Nikon üblich die Größe von 3 mm Durchmesser aufweisen, dann würde die Sensorgröße zwar noch unterhalb des Micro-Four-Thirds -Standards, aber oberhalb von dem der Pentax-Q liegen. Pentax ist bislang der einzige Hersteller, der Kompaktkamera-Sensoren mit einem Wechselobjektivsystem verbindet. Dessen CMOS-Sensor im Miniformat 1/2,3 Zoll erzielt eine Auflösung von 12,4 Megapixeln.

Ein kleiner Sensor ermöglicht es, kompakte und leichte Objektive zu bauen, die nur einen kleinen Lichtkreis erzeugen müssen. Der Nachteil kleinerer Sensoren ist ihre erhöhte Rauschanfälligkeit, sofern sie eine hohe Auflösung und damit eine ebenso hohe Pixeldichte aufweisen. Das Foto bietet keine Möglichkeit, Aussagen über die Sensorauflösung zu machen.

Neue Objektivlinie müsste entwickelt werden

Sollte Nikon dieses Systemkamerakonzept anbieten, müsste eine vollständige neue Objektivlinie entwickelt werden. Nikon-Fotografen könnten ihre alten Objektive aus dem DSLR-Bereich nicht oder nur mit einem Adapter weiter benutzen. Aufgrund des kleinen Sensors würde sich jedoch eine starke Ausschnittsvergrößerung ergeben.

Bislang teilen sich die Unternehmen Sony, Panasonic, Samsung sowie Olympus und Pentax das neue Marktsegment. Leica-Chef Alfred Schopf hat für 2012 ebenfalls den Einstieg in diese Produktkategorie angekündigt. Nikons Hauptkonkurrent Canon hat noch keine Pläne durchsickern lassen.

Mittlerweile wurde das gesamte Posting einschließlich des Fotos auf Xitek.com gelöscht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)

samy 25. Jul 2011

hat eine bekannte Photo-Zeitschrift mal getitelt... Das golem mit "Systemkamera ohne...

trollwiesenvers... 25. Jul 2011

Hehe - ich auch :) Sogar mit Nikkor und Adapter.

trollwiesenvers... 25. Jul 2011

Nun ja - Systemkamera in der Hand und einen Taschenspiegel im Fotokoffer ... so könnte es...

trollwiesenvers... 25. Jul 2011

Ich denke, daß sich weder Nikon, noch Canon dem Systemkamera-Boom verschließen können...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /