Abo
  • Services:

Fotosharing

Digitale Bilderrahmen mit DLNA- und Samba-Unterstützung

Die WLAN-Bilderrahmen von Pix-Star können nun dank Samba-Unterstützung lokale Netzwerklaufwerke durchsuchen und gespeicherte Fotos anzeigen. Der neueste Rahmen kann über DLNA Fotos vom Mac, vom PC oder von einem kompatiblen NAS schnurlos empfangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fotoconnect HD
Fotoconnect HD (Bild: Pix-Star)

Der digitale Bilderrahmen Fotoconnect HD mit einem 10,4 Zoll (27 cm) großen Display kann per E-Mail mit neuem Fotomaterial versorgt werden. Eine Empfängerliste dient als Spamschutz und soll verhindern, dass Unbefugte Fotos einsenden. Darüber hinaus ist der Zugriff aufs lokale Netzwerk und per DLNA möglich. Ein UMTS-Modell ist in Vorbereitung.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Das WLAN-Modul ermöglicht auch den Zugriff auf die Fotos des Anwenders auf Bild-Speicherdiensten von Picasa, Facebook, Smugmug, Shutterfly, Flickr und Mobileme. Das beherrschen auch einige wenige Bilderrahmen von Kodak und anderen Anbietern.

Die DLNA- und Samba-Unterstützung gibt es bei den bekannten Anbietern bislang jedoch nicht. So können Bilder von DLNA-fähigen Endgeräten auf dem Display angezeigt werden, ohne dass davor umständlich Speicherkarten gefüllt werden müssen.

Der Pix-Star Fotoconnect HD (PXT510WR02) ist mit einem LCD-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und im 4:3-Format gehalten. Seine Auflösung liegt bei 800 x 600 Pixeln. Der Preis beträgt rund 200 Euro. Das Gerät soll ab sofort erhältlich sein. Wie viel die UMTS-Version kosten wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 2,49€
  3. 2,99€
  4. (-55%) 26,99€

elgooG 26. Jul 2011

Bilderrahmen stehen meist da wo es keine Steckdose gibt. Außerdem ist der Grund warum man...

MeinSenf 25. Jul 2011

Für das Geld kann man auch ein billiges China-Tablett an die Wand tackern oder einen...

PCP69 25. Jul 2011

Seit Jahren wird uPnP/DLNA gepriesen, doch weiterhin sollen wir unsere Mediendaten...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /