• IT-Karriere:
  • Services:

Pittsburgh Pattern Recognition

Google kauft Gesichtserkennungsfirma

Mit Pittsburgh Pattern Recognition hat sich Google das Wissen einer Firma rund um die Erkennung von Objekten in Bildern und Videos gesichert. Naheliegend ist eine Verwendung als Gesichtserkennung.

Artikel veröffentlicht am ,
Gesichtserkennung könnte in Google-Dienste integriert werden
Gesichtserkennung könnte in Google-Dienste integriert werden (Bild: Pittpatt.com)

Pittsburgh Pattern Recognition ist von Google gekauft worden. Das Unternehmen wurde 2004 als Ableger der Carnegie Mellon University gegründet und ist spezialisiert auf das Entwickeln von Software, die zur Objekterkennung in Video- und Fotomaterial genutzt wird. Was genau Google mit dem Kauf der Firma plant, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Denkbar ist etwa, dass Google die Objekterkennung in seine Produkte integrieren wird. Eine Personenerkennung bei Picasa oder in Videos bei Youtube wären möglich. Zudem bietet sich auch eine Einbindung in die Bildersuche von Google an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. 26,99€
  4. 4,99€

renegade334 24. Jul 2011

Ic finde, dass man eine Plattform für ein soziales Netzwerk auch selber programmieren...

gollumm 24. Jul 2011

Warum nicht? Bei einer Technik die noch in den Kinderschuhen steckt ist das nicht so...

gollumm 24. Jul 2011

Die Fotoalben in G+ sind identisch mit Picasa und es existiert auch die...

AndyGER 23. Jul 2011

Kannste nicht lesen? Kein Text! Zumindest keiner mit Bezug zum Thema. Aber das hatte mein...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /