Abo
  • Services:
Anzeige
Telepräsenzroboter Ava: Einsatzmöglichkeiten in der Telemedizin erforschen
Telepräsenzroboter Ava: Einsatzmöglichkeiten in der Telemedizin erforschen (Bild: iRobot)

iRobot

Ava soll in der Telemedizin eingesetzt werden

Telepräsenzroboter Ava: Einsatzmöglichkeiten in der Telemedizin erforschen
Telepräsenzroboter Ava: Einsatzmöglichkeiten in der Telemedizin erforschen (Bild: iRobot)

Neuer Einsatzbereich für den Telepräsenzroboter Ava: Hersteller iRobot will die Möglichkeiten des Einsatzes von Robotern im Bereich Gesundheit und Pflege ausloten. Unterstützung erhält iRobot dabei von Intouch, einem US-Unternehmen aus dem Bereich Telemedizin.

Der US-Roboterhersteller iRobot hat eine Kooperation mit Intouch Health angekündigt. Intouch bietet Lösungen für Telepräsenzmedizin an. Beide Unternehmen wollen gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, wie sich Roboter des Unternehmens im Gesundheitsbereich einsetzen lassen.

Anzeige

Mobile robotische Plattform Ava

Dabei geht es in erster Linie um die vielseitig einsetzbare Ava. Das ist eine mobile robotische Plattform, die aus einem Chassis besteht, aus dem ein senkrechter Ausleger ragt. Ava bewegt sich auf drei Rädern fort. Der Roboter ist mit verschiedenen Sensoren ausgestattet, die eine sichere Navigation ermöglichen wie Laserscanner, Ultraschallsensoren, 2D- und 3D-Kameras sowie einem Sensor, der den Roboter vor Stufen warnt. Die Oberfläche des Roboters ist berührungsempfindlich, so dass er mit der Hand gesteuert werden kann. Außerdem reagiert Ava auf Sprachbefehle.

Der Kopf des Roboters ist ein Tablet, das als Kommunikationsschnittstelle dient. Die mobilen Geräte verfügen über eine Kamera, einen Bildschirm, Mikrofon und Lautsprecher sowie über Einrichtungen zur drahtlosen Datenübertragung - also über alles, was für die Kommunikation nötig ist. Ava ist dabei nicht auf ein System festgelegt: Auf Googles I/O-Konferenz zeigte iRobot-Chef Colin Angle Ava mit Motorolas Tablet Xoom. Bei anderer Gelegenheit hat iRobot Ava auch schon mit einem iPad präsentiert.

Telepräsenzroboter im Büro und Zuhause

Ava soll als Telepräsenzroboter eingesetzt werden - im Büro, als robotischer Nachtwächter, als mobiles Kiosksystem in Geschäften und in der häuslichen Pflege als Ansprechpartner, Unterhaltungssystem und als Kommunikationsverbindung zum Pflegepersonal.

Angle hält den Bereich Gesundheit und Pflege für einen wichtigen Zukunftsmarkt in der Robotik. "Unsere Gesellschaften überaltern und die Kosten für die Pflege in Heimen oder Krankenhäusern belasten die Wirtschaft schwer", sagte er 2009 im Interview mit Golem.de. Roboter könnten, so Angle, älteren Menschen helfen, länger zu Hause wohnen zu bleiben und dabei gleichzeitig die Kosten für die Pflege verringern.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 35,99€
  2. 19,99€
  3. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: OpenSuSE

    matzems | 05:49

  2. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    ML82 | 04:59

  3. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    maxule | 04:43

  4. Gute Wahl

    Ach | 04:38

  5. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel