Abo
  • Services:

Unbesetzbar

Niemand will Vorstandschef von AMD werden

Seit Jahresbeginn will AMD den Platz des gefeuerten Konzernchefs Dirk Meyer wieder dauerhaft besetzen. Doch niemand will den Job bei dem angeschlagenen Unternehmen machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dirk Meyer im Januar 2009
Dirk Meyer im Januar 2009 (Bild: Steve Marcus/Reuters)

AMD findet keinen neuen Vorstandvorsitzenden. Seit dem Rauswurf von Dirk Meyer im Januar 2011 ist der Chefposten des Prozessorherstellers mit dem Finanzexperten Thomas Seifert als Übergangslösung besetzt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

In der Telefonkonferenz mit Analysten sagte AMD Senior Vice President Harry Wolin: "Einen genauen Zeitplan einzuhalten ist nicht das Wichtigste bei der Suche. Es geht darum, den richtigen Kandidaten zu finden." Der Aufsichtsrat sei über die Qualität der bisherigen Kandidaten erfreut und der Suchprozess verlaufe "robust und aktiv".

Wie das Wall Street Journal berichtet, haben der frühere Worldcom-Vorsitzende Michael Capellas und der NCR-Vorstandschef William Nuti das Stellenangebot von AMD ausgeschlagen. Auch David DeWalt, der nach der Übernahme durch Intel den Antivirenexperten McAfee verlassen hatte, wollte nicht AMD-Chef werden. Greg Summe, Managing Director bei dem Finanzinvestor Carlyle Group, lehnte ebenfalls ab.

Gespräche mit einem weiteren vielversprechenden Kandidaten, der nicht aus der IT-Branche kam, endeten im vergangenen Monat ebenfalls ohne Ergebnis.

Der Headhunter Peter Felix, President der Association of Executive Search Consultants, sagte der Zeitung, dass eine Suche nach einen Vorstandschef nur dann so lange dauern würde, wenn das Unternehmen in einer ausweglosen Situation sei, oder wenn der Aufsichtsrat bereits eine sehr spezielle Vorstellung von der Person des neuen Firmenchefs entwickelt habe.

Interimschef Seifert sei nicht daran interessiert, den Posten des Vorstandschefs dauerhaft zu übernehmen, hatte AMD im Januar 2011 deutlich erklärt. Der Aufsichtsrat könne aber versuchen, ihn zum Umdenken zu bewegen, wenn kein anderer Kandidat gefunden werde, berichtet das Wall Street Journal.

AMD berichtete am 21. Juli 2011 für sein zweites Quartal einen Gewinn von 61 Millionen US-Dollar (8 Cent pro Aktie) nach einem Verlust von 43 Millionen US-Dollar (6 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz gab um 5 Prozent auf 1,57 Milliarden US-Dollar nach.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Der Kaiser! 27. Jul 2011

tilmank 25. Jul 2011

Ja, schließlich konsumiere ich, was das Zeug(Geld) hält ;-)

Himmerlarschund... 25. Jul 2011

Ein Superrechner... Mit AMD... Du KENNST ja nicht mal die Produkte der Firme, für die du...

jack-jack-jack 23. Jul 2011

;-)

Baron Münchhausen. 22. Jul 2011

Via 3D Drucker. :)


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /