Abo
  • Services:

Mobile World Congress

Handymesse bleibt in Barcelona

Auch nach 2012 wird der Fachkongress Mobile World Congress (MWC) in Barcelona stattfinden. Damit bleibt der Handykongress auch die kommenden vier Jahre in Barcelona. Die Entscheidung zum neuen Austragungsort wollte der Veranstalter eigentlich noch im Juni 2011 fällen.

Artikel veröffentlicht am ,
MWC bleibt in Barcelona.
MWC bleibt in Barcelona. (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Der Mobile World Congress (MWC) bleibt in Barcelona, entschied die GSM Association als Veranstalter des Fachkongresses nun. Eigentlich sollte die Entscheidung dazu bereits im Juni 2011 gefällt werden. Damit wird der MWC insgesamt mindestens zehn Jahre in der spanischen Hafenstadt stattfinden. Seit 2006 ist Barcelona bereits die Heimstätte des MWC und wird es nun noch bis mindestens 2017 bleiben. Zuvor fand der Kongress zehn Jahre lang von 1996 bis 2005 im französischen Cannes statt.

Stellenmarkt
  1. WIN Creating Images, Berlin
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

Neben Barcelona hatten es Mailand, München und Paris in die Endrunde der Bewerberstädte für die Austragung des Mobile World Congress von 2013 bis 2017 geschafft. Die Siegerstadt darf sich nun mit dem von der GSM Association erdachten Titel "Mobile World Capital" schmücken. Weiterhin findet die Messe jedes Jahr im Februar statt.

Mit der Zuteilung des MWC sind weitere Aktivitäten rund um den Mobilfunk verbunden. So soll es in der Stadt Ausstellungen oder Kulturveranstaltungen geben, die mobile Kommunikation behandeln. Diese sollen zeitlich unabhängig von dem Fachkongress angeboten werden. Damit soll sich die Fachmesse stärker als bisher dem Massenpublikum zuwenden.

Nach Angaben der Wirtschaftswoche verzichtet die ausführende Messegesellschaft auf alle Einnahmen und muss sogar noch Millionensummen an den Veranstalter GSM Association bezahlen. Im Vorfeld der Entscheidung gab es Berichte, dass die Messegesellschaft von Barcelona unter starkem Druck stand, den MWC unbedingt in der Stadt zu behalten. Ansonsten hätte die spanische Hafenstadt die letzte wichtige Messe verloren, nachdem die Modemesse Bread and Butter 2003 nach Berlin gezogen war. Die Messegesellschaft von Barcelona soll durch Dumpingpreise in der Branche negativ aufgefallen sein.

Der nächste Mobile World Congress findet vom 27. Februar bis 1. März 2012 in Barcelona statt. Auch das Datum für den Mobile World Congress im Jahr darauf steht bereits fest, er findet vom 25. bis 28. Februar 2013 statt.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /