Abo
  • IT-Karriere:

Browser

Googles Firefox-Toolbar eingestellt

Google bereinigt sein Produktsortiment weiter. Neues Opfer ist die Google Toolbar, die nicht mehr für Firefox 5 angeboten wird. Die Erweiterung bietet neben der Suchfunktion eine Rechtschreibprüfung, eine Übersetzungsfunktion sowie Notizfunktionen an.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Toolbar für Firefox pflegt Google nicht weiter.
Die Toolbar für Firefox pflegt Google nicht weiter. (Bild: Google)

Der Suchmaschinenanbieter will die Google Toolbar für Firefox künftig nicht mehr an neue Browsergenerationen anpassen. Der aktuelle Firefox 5 wird nicht mehr unterstützt.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Das Sucheingabefeld der Erweiterung, die unter Firefox 4 noch läuft, erzeugt beim Tippen Vorschläge für Suchbegriffe. Eine Rechtschreibkorrektur überprüft Eingaben in Textfelder. Mit dem Google Sidewiki lassen sich Notizen zu besuchten Webseiten machen und auf Blogger, Twitter, Facebook oder per E-Mail verteilen.

Die Google Toolbar für Firefox verwaltet außerdem Onlinelesezeichen, um auch von anderen Rechnern auf die Lesezeichen zugreifen zu können. Die Synchronisation läuft über das Google-Konto.

Die Google Toolbar für Firefox wird seit 2005 kostenlos angeboten. Da Firefox mittlerweile viele der Funktionen der Toolbar beinhaltet, gibt es nach Angaben von Google keinen Grund mehr, die Software weiterzuentwickeln.

Auf seinen Hilfe-Seiten führt Google jedoch zahlreiche Firefox-Erweiterungen auf, mit denen einzelne Funktionen der Google Toolbar nachgebildet werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,99€
  3. 44,99€
  4. (-47%) 17,99€

Yeeeeeeeeha 24. Jul 2011

Sosoooo! Das ist ein Naturgesetz? Ich dachte immer, das hängt von den Entwicklern ab...

N17 23. Jul 2011

Mozilla soll also alles ausgibig testen was andere für Firefox entwickeln? Die Autoren...

NIKB 23. Jul 2011

Was ja für die meisten auch eher ein Vorteil ist...;)

likely 22. Jul 2011

Na also, anders als the Translater API :-( RIP finde ich das Einstellen dieser Toolbar...

Martin F. 22. Jul 2011

Das geht aber nicht für mehrere Begriffe.


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /