Abo
  • IT-Karriere:

Ratenzahlungen

Google bietet eigene Kreditkarte an

Google will Unternehmen Werbeanzeigen auf Kredit ermöglichen. Eine Einladung für die Adwords-Business-Kreditkarte ging an kleine und mittelständische Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo der Kreditkartenorganisationen Mastercard
Logo der Kreditkartenorganisationen Mastercard (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Google bietet seinen Anzeigenkunden eine eigene Kreditkarte an. Die Adwords-Business-Kreditkarte wird in den USA einzelnen Anzeigenkunden angepriesen, um ihnen Ratenzahlungen zu ermöglichen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Kreditkarte wird ohne eine Jahresgebühr angeboten, ist aber nur zur Bezahlung von Werbeschaltungen bei Google einsetzbar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. bib International College, Paderborn

Claire Johnson, Vice President für Global Online Sales bei Google, erklärte, dass sich die Karte an kleine und mittelständische Unternehmen richtet, die bei Google Werbung betreiben wollten, aber Probleme bei der Finanzierung einer größere Kampagne im Feiertagsgeschäft, etwa am Valentinstag oder zu Halloween, hätten. Eine Einladung für das Kreditkartenprogramm wurde in den USA gestern per E-Mail an mögliche Interessenten versandt. Johnson bezeichnete dies als Betatest. Amazon bietet seinen Endkunden schon seit Jahren Kreditkarten mit Bonusprogrammen an, die zusammen mit Banken realisiert werden. Google erzielt 96 Prozent seines Umsatzes mit dem Anzeigengeschäft, doch der Konkurrenzdruck durch Facebook und das Bündnis von Microsoft und Yahoo nimmt zu.

Die Adwords-Business-Kreditkarte kommt als Mastercard und wird von der World Financial Capital Bank getragen. Die jährlichen Kreditzinsen sind mit 8,99 Prozent angesetzt. Angaben zum Mindestpreis für Zahlungen mit der Karte, zur Höhe des eingeräumten Kreditrahmens und zur Zahl der Einladungen für das Programm wurden nicht gemacht. Ein weiterer Google-Manager erklärte Reuters, dass die Karte einer großen Zahl von Google-Anzeigenkunden angeboten werden solle. Die Kreditwürdigkeit der Firmen werde zusammen mit den Partnern überprüft. Der Google-Konzern verfügt über Finanzreserven von über 39 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-70%) 17,99€
  3. 48,49€
  4. 3,74€

Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
    Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

    1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
    2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
    3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
    Super Mario Maker 2 & Co.
    Vom Spieler zum Gamedesigner

    Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
    2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

      •  /