Abo
  • Services:

Honeycomb-Tablet

Lenovos Thinkpad Tablet kostet 460 Euro

Einen Tag nach der offiziellen Vorstellung vom Thinkpad Tablet und vom Ideapad Tablet K1 hat Lenovo nun verraten, was die beiden Honeycomb-Tablets in Deutschland kosten. Beide Tablets mit Android 3.1 können hierzulande ab September 2011 gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Thinkpad Tablet ab September für 460 Euro
Thinkpad Tablet ab September für 460 Euro (Bild: Lenovo)

Lenovo will das Honeycomb-Tablet Thinkpad Tablet im September 2011 auf den deutschen Markt bringen. Die kleinste Ausführung mit 16 GByte internem Speicher wird dann 460 Euro kosten. [siehe Artikelergänzung] Nur gegen Aufpreis wird es den dazugehörigen Stift geben. Was der Stift dann hierzulande kosten wird, will Lenovo noch nicht verraten. In den USA müssen Käufer für den Stift 30 US-Dollar draufzahlen.

  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Thinkpad Tablet
  • Anschlussvielfalt von Lenovos Thinkpad Tablet
  • Lenovo Thinkpad Tablet
  • Lenovo Thinkpad Tablet in einer Dockingstation
Anschlussvielfalt von Lenovos Thinkpad Tablet
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

Das Thinkpad Tablet mit Android 3.1 wird es auch in Ausführungen mit 32- und 64-GByte-Speicher geben. Was diese Modelle in Deutschland kosten werden, wollte Lenovo auf Nachfrage nicht mitteilen. Bekannt ist nur, dass das Thinkpad Tablet mit der umfangreichsten Konfiguration 630 Euro kosten wird. [siehe Artikelergänzung] Welche Ausstattung der Käufer dann erhält, wollte der Hersteller Golem.de nicht erklären.

Ideapad Tablet K1 kommt Anfang September

Bereits Anfang September 2011 will Lenovo das Honeycomb-Tablet Ideapad Tablet K1 in Deutschland auf den Markt bringen. Bei der offiziellen Vorstellung des Geräts vor einem Tag wusste Lenovo noch nicht, wann es mit dem Tablet in Deutschland den Markt betreten wird. Nun steht aber nicht nur der Termin, sondern auch ein Preis fest. Das Ideapad Tablet K1 wird dann mit 16-GByte-Speicher 400 Euro kosten.

Wie auch das Thinkpad Tablet gibt es das Ideapad Tablet K1 außerdem mit 32- und 64-GByte-Speicher. Was das Tablet mit Android 3.1 in diesen Ausführungen kosten wird, wollte Lenovo auf Nachfrage nicht mitteilen.

Während Lenovo mit dem Thinkpad Tablet vor allem Anwender anspricht, die das Tablet im Unternehmenseinsatz verwenden, soll das Ideapad Tablet K1 eher Privatanwender interessieren. Für den Unternehmenseinsatz hat das Thinkpad Tablet einige Ausstattungsmerkmale erhalten, die andere Android-Tablets nicht kennen. Mehr dazu in der Vorstellung des Thinkpad Tablet auf Golem.de.

Nachtrag vom 21. Juli 2011, 15:28 Uhr

Lenovo erklärte Golem.de, dass dem Thinkpad Tablet in Deutschland immer der Stift beiliegt. Demnach gibt es das Thinkpad Tablet mit 16 GByte und Stift ab September 2011 für 460 Euro. Außerdem ergänzte Lenovo, dass 630 Euro der Preis für das Thinkpad Tablet mit 64 GByte ist. Auch bei diesem Modell liegt ein Stift gleich bei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  4. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...

bLaNG 25. Jul 2011

Hab ich die Info ueberlesen oder kommt die UMTS-Version auch im September. In den USA...

Trollfeeder 22. Jul 2011

kwt


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /