Abo
  • Services:

Parallels

Windows-Virtualisierung auch unter Mac OS X Lion

Parallels' Virtualisierungssoftware läuft nun auch unter Mac OS X 10.7 Lion. Erst künftige Parallels-Versionen werden aber auf die neuen Funktionen des Betriebssystems angepasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Parallels Desktop 6 für Mac ist nun kompatibel zu Lion.
Parallels Desktop 6 für Mac ist nun kompatibel zu Lion. (Bild: Parallels)

Parallels bietet Lion-Updates für seine Virtualisierungssoftware. Parallels Desktop 6 for Mac, Parallels Server for Mac 4.0 und Parallels Server for Mac 4.0 Mac Mini Edition laufen nach dem Update dann auch unter Mac OS X 10.7. Spezielle Anpassungen auf Lion-Funktionen gab es noch nicht, sie sollen später folgen. Auch die Transporteranwendung soll zu Lion kompatibel sein.

Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg

Frühere Versionen von Parallels sollen nicht mehr funktionieren. Für Nutzer von Parallels Desktop 4 und 5 bietet der Hersteller für kurze Zeit eine vergünstigte Upgrademöglichkeit - sie erhalten den Parallels Desktop 6 für 39,99 Euro statt wie sonst für 49,99 Euro. Für 15 Euro mehr kann kostenlos auf die in den kommenden sechs Monaten erscheinenden Folgeversionen aktualisiert werden.

Der Parallels Desktop für Mac bietet bisher nur die Möglichkeit, Windows zu virtualisieren. Das könnte sich ändern, denn ab Lion erlaubt Apple nicht mehr nur die Virtualisierung der Serverversion, sondern auch der normalen Version von Mac OS X. Für die Virtualisierung von Mac OS X Server bietet Parallels weiterhin Parallels Server for Mac und dessen Mac-Mini-Edition an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€ und Mittelerde: Mordors Schatten...
  2. 0,00€
  3. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /