Abo
  • Services:

Ubisoft

Tablets gewinnen als Spieleplattform an Bedeutung

Driver San Francisco, Call of Juarez: The Cartel und Trackmania 2 Canyon sind die Toptitel von Ubisoft für das kommende Quartal. Das dürfte dynamischer werden als das vergangene, für das der Publisher solide Zahlen gemeldet hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Assassin's Creed Brotherhood
Assassin's Creed Brotherhood (Bild: Ubisoft)

Für das am 30. Juni 2011 beendete Quartal meldet Ubisoft Umsätze in Höhe von 103 Millionen Euro. Das sind 36,3 Prozent weniger als vor einem Jahr - aber angesichts des Mangels hochkarätiger Neuveröffentlichungen ist der Publisher zufrieden, zumal er ursprünglich nur mit 90 Millionen Euro gerechnet hatte. Verantwortlich für die ordentlichen Zahlen sind gute Verkäufe von Katalogtiteln, insbesondere von Assassin's Creed Brotherhood und Tanzspielen wie der Just Dance. Für das gesamte Geschäftsjahr hält Ubisoft an seiner Prognose von 1,04 bis 1,08 Milliarden Euro fest.

Stellenmarkt
  1. ashampoo GmbH & Co. KG, Oldenburg
  2. ACP IT Solutions AG, Bielefeld

Im Analystengespräch hat Ubi-Chef Yves Guillemot gesagt, dass sein Unternehmen angesichts des schnell wachsenden Tabletmarkts auch für diese Art von Plattform produzieren wird. In den kommenden Jahren werde es Veröffentlichungen von allen wichtigen Marken des Publishers für Tablets geben, auch von der Reihe Assassin's Creed. Dabei werde es größtenteils um Neuentwicklungen gehen, nicht nur um Portierungen.

In den kommenden Wochen will Ubisoft eine Reihe wichtiger Titel veröffentlichen. So erscheinen das Actionrennspiel Driver San Francisco, der Westernshooter Call of Juarez: The Cartel und der Rennspielbaukasten Trackmania 2 Canyon.

45 Prozent seines Umsatzes hat Ubisoft im vergangenen Quartal mit Spielen für die Xbox 360 erzielt, im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 36 Prozent. Windows-PC, Playstation 3 und Nintendo Wii haben dagegen verloren: der PC von 11 auf 7 Prozent, die PS3 von 19 auf 17 Prozent und die Wii von 27 auf 20 Prozent.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /