• IT-Karriere:
  • Services:

Nur für US-Kunden

Apple öffnet seinen B2B-App-Store

Pünktlich zur Veröffentlichung von Mac OS X Lion hat Apple auch sein Volumenlizenzprogramm und den B2B-App-Store gestartet. Wie angekündigt, steht das Angebot ausschließlich für US-Kunden zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Volumenlizenzen nur für die USA
Volumenlizenzen nur für die USA (Bild: Apple)

Unternehmen können über Apples neue Volumenlizenzen Apps in großer Stückzahl im App Store kaufen. Das Programm "App Store Volume Purchasing for Business" steht ab sofort für US-Kunden zur Verfügung, Unternehmen in anderen Ländern können weiterhin Apps nur über einzelne Accounts jeweils für einen Mitarbeiter erwerben.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ober-Ramstadt
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Mittels "App Store Volume Purchasing for Business" können Unternehmen über einen zentralen Account einzelne Apps in großer Stückzahl kaufen, was dann über eine einzelne Rechnung abgewickelt wird. Es kann eine beliebige Stückzahl eingegeben werden. Anschließend erhält der Käufer Gutscheine, die er an die Mitarbeiter verteilen kann, so dass diese die Apps wie gewohnt über den App Store herunterladen können.

Darüber hinaus ermöglicht Apple die Verteilung sogenannter Custom-B2B-Apps über das neue Programm: Unternehmen können so speziell für sie erstellte Apps über den App Store an Mitarbeiter und Partner verteilen, ohne dass sie öffentlich angeboten werden. Auch dies gilt nur für Unternehmen in den USA.

Apple setzt bei der Anmeldung zwingend eine DUNS-Nummer der Wirtschaftsauskunftei Dun & Bradstreet voraus, was Unternehmen außerhalb der USA ausschließt, verspricht Dun & Bradstreet doch, das Unternehmen Anhand einer DUNS-Nummer jederzeit eindeutig identifiziert und klar zugeordnet werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  2. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...
  3. (u. a. SilentiumPC Ventum ARGB Tower für 59,90€, Intel Core i3-10300 für 109,90€, Asus LED...
  4. 199,90€ (Bestpreis)

Pheredhel 22. Jul 2011

Genau das Beispiel dass du da hast, gibt das große Problem. Ein unternehmen mit 2000...

GeroflterCopter 21. Jul 2011

Außerdem ist es völlig normal dass neue Dienste zeitlich versetzt in unterschiedlichen...

Anonymer Nutzer 21. Jul 2011

Ich glaube ja, Apple ist kaeuflich. Man bezahle also den Betrag x zusaetzlich zum...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    •  /