Nur für US-Kunden

Apple öffnet seinen B2B-App-Store

Pünktlich zur Veröffentlichung von Mac OS X Lion hat Apple auch sein Volumenlizenzprogramm und den B2B-App-Store gestartet. Wie angekündigt, steht das Angebot ausschließlich für US-Kunden zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Volumenlizenzen nur für die USA
Volumenlizenzen nur für die USA (Bild: Apple)

Unternehmen können über Apples neue Volumenlizenzen Apps in großer Stückzahl im App Store kaufen. Das Programm "App Store Volume Purchasing for Business" steht ab sofort für US-Kunden zur Verfügung, Unternehmen in anderen Ländern können weiterhin Apps nur über einzelne Accounts jeweils für einen Mitarbeiter erwerben.

Stellenmarkt
  1. IT Projekt- und Prozessmanager (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Head (m/w/d) of Managed Service/on Premise Solutions Automotive
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Mittels "App Store Volume Purchasing for Business" können Unternehmen über einen zentralen Account einzelne Apps in großer Stückzahl kaufen, was dann über eine einzelne Rechnung abgewickelt wird. Es kann eine beliebige Stückzahl eingegeben werden. Anschließend erhält der Käufer Gutscheine, die er an die Mitarbeiter verteilen kann, so dass diese die Apps wie gewohnt über den App Store herunterladen können.

Darüber hinaus ermöglicht Apple die Verteilung sogenannter Custom-B2B-Apps über das neue Programm: Unternehmen können so speziell für sie erstellte Apps über den App Store an Mitarbeiter und Partner verteilen, ohne dass sie öffentlich angeboten werden. Auch dies gilt nur für Unternehmen in den USA.

Apple setzt bei der Anmeldung zwingend eine DUNS-Nummer der Wirtschaftsauskunftei Dun & Bradstreet voraus, was Unternehmen außerhalb der USA ausschließt, verspricht Dun & Bradstreet doch, das Unternehmen Anhand einer DUNS-Nummer jederzeit eindeutig identifiziert und klar zugeordnet werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pheredhel 22. Jul 2011

Genau das Beispiel dass du da hast, gibt das große Problem. Ein unternehmen mit 2000...

GeroflterCopter 21. Jul 2011

Außerdem ist es völlig normal dass neue Dienste zeitlich versetzt in unterschiedlichen...

Anonymer Nutzer 21. Jul 2011

Ich glaube ja, Apple ist kaeuflich. Man bezahle also den Betrag x zusaetzlich zum...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone-Bildschirm
iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
Artikel
  1. Chiptune in Echtzeit: Der Game Boy ist das neue Vinyl
    Chiptune in Echtzeit
    Der Game Boy ist das neue Vinyl

    MP3s aufnehmen kann jeder. Bastelfreudige Musiker veröffentlichen ihre Alben lieber auf Game-Boy- und Super-Nintendo-Modulen.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

  2. Private Division: Weta Workshop entwickelt neues Mittelerde-Spiel
    Private Division
    Weta Workshop entwickelt neues Mittelerde-Spiel

    Angesiedelt in J.R.R. Tolkiens Welt der Hobbits und Zwerge, basierend auf den Büchern: Weta arbeitet an einem Titel für übernächstes Jahr.

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /