Abo
  • Services:

Unternehmens-Apps

Google führt Lesebestätigungen ein

Google bietet Nutzern der Google Apps für Unternehmen und Behörden an, ihre E-Mails mit einer Lesebestätigung auszustatten. Der Absender erhält eine Information darüber, welcher Adressat die Mail öffnete.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Mail-Lesebestätigung
Google-Mail-Lesebestätigung (Bild: Google)

Die Nutzer der kostenpflichtigen Google-Apps für Unternehmen und Behörden können ihre E-Mails nun mit einer Lesebestätigung verschicken. Sie informiert den Absender, wenn der Empfänger sie geöffnet hat. Das geschieht je nach Einstellung in der Google-Administrationsoberfläche wahlweise manuell nach Bestätigung durch den Anwender oder automatisch beim Öffnen der E-Mail. In der normalen Google-Mail-Oberfläche gibt es die Funktion nicht.

  • Google Apps for Business -  Lesebestätigung (Bild: Google)
Google Apps for Business - Lesebestätigung (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Funktion funktioniert nach Angaben von Google auch mit E-Mail-Clients außerhalb, sofern sie Lesebestätigungen absenden können.

Die Google Apps for Business kosten pro Nutzer und Monat 4 Euro. Im Gegensatz zu den kostenlosen Google Apps sollen eine höhere Verfügbarkeit und Unternehmenssupport sowie Sicherheitsfunktionen und mehr Speicherplatz für E-Mails die Interessenten überzeugen. Die Unterschiede hat Google in einer Vergleichstabelle aufgelistet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /