Abo
  • Services:
Anzeige
Apple: iTunes in 64 Bit und Safari 5.1
(Bild: Apple)

Apple

iTunes in 64 Bit und Safari 5.1

Apple: iTunes in 64 Bit und Safari 5.1
(Bild: Apple)

Mit der Veröffentlichung von Mac OS X 10.7 hat Apple auch iTunes, Safari, iWork und andere Applikationen aktualisiert. ITunes gibt es jetzt in einer 64-Bit-Version, sowohl für Mac OS X als auch für Windows. Safari 5.1 liegt ebenfalls auch für Mac OS X Snow Leopard und Windows bereit.

Apple hat iTunes in der Version 10.4 veröffentlicht. Die Version ist an Mac OS X Lion angepasst und unterstützt unter anderem den Vollbildmodus von Apples neuem Betriebssystem. Dabei kommt iTunes 10.4 in der Version für Lion nun als Cocoa-Applikation in 64 Bit daher und enthält weitere Korrekturen, die für mehr Stabilität und Geschwindigkeit sorgen sollen. Einige iTunes-Plugins könnten aber mit der neuen Version inkompatibel sein, warnt Apple. Auch eine 64-Bit-Version von iTunes 10.4 für Windows hat das Unternehmen veröffentlicht.

Anzeige

Auch die Office-Suite iWork wurde an Lion angepasst und erschien in der Version 9.1. Pages, Numbers und Keynote unterstützen den Vollbildmodus von Lion sowie dessen Resume-Funktionen, das automatische Speichern und die Versionierung. Zugleich soll die Kompatibilität mit Microsoft Office verbessert worden sein.

Safari 5.1 mit vielen Neuerungen

Apples Browser Safari ist in der Version 5.1 für Mac OS X 10.6 alias Snow Leopard und Windows erschienen. Es handelt sich um die gleiche Version, die auch in Lion enthalten ist. Safari 5.1 unterstützt die sogenannten Reading-Listen und verfügt über eine neue Prozessarchitektur, die für mehr Stabilität und schnellere Reaktionen des Browsers sorgen soll. Zudem kann die Resume-Funktion aktiviert werden, so dass Safari mit den gleichen offenen Fenstern startet, wie zum Zeitpunkt, als der Browser geschlossen wurde. Zudem wurde der Modus "Privates Surfen" verbessert.

Darüber hinaus unterstützt Safari 5.1 neue Webtechniken, darunter auch die Darstellung von Webseiten im Vollbildmodus, Media-Caching entsprechend dem HTML5 Application Cache, MathML, das Web Open Font Format sowie CSS3-Funktionen für automatische Silbentrennung und vertikalen Text. Hinzu kommen Window.onError, formatierte XML-Dateien und ein neues API für Erweiterungen.

Die Windows-Version hat Apple zusätzlich um hardwarebeschleunigte CSS3-Animationen erweitert.

Für Mac OS X 10.5 alias Leopard gibt es ein Minor-Update des Browsers auf die Version 5.0.6.

Für Lion stellt Apple darüber hinaus ein Java SE 6 zum Download bereit. Seinen Remote Desktop aktualisiert Apple auf die Version 3.5, die diverse Fehler beheben soll.

Die Updates stehen über Apples Softwareaktualisierung zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Ein neuer 21. Jul 2011

Sehr geehrte Diskutantinnen und Diskutanten ;-) Vielen Dank, für die zahlreichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Teradata GmbH, Düsseldorf
  3. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  4. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  2. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  3. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  4. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  5. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  6. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  7. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  8. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport

  9. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  10. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Wenigstens sichtbare Laser? kwt

    Arsenal | 17:38

  2. Re: Ein digitaler Assistent hat für mich absolut...

    Nikolai | 17:37

  3. Wozu?

    derdiedas | 17:37

  4. Re: MMO + Survival, nicht MMORPG

    MrAnderson | 17:37

  5. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    nachgefragt | 17:36


  1. 17:38

  2. 15:30

  3. 15:02

  4. 14:24

  5. 13:28

  6. 13:21

  7. 13:01

  8. 12:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel