Abo
  • IT-Karriere:

Anonplus gehackt

Türkische Cracker defacen Anonymous-Website

Eine nationalistische türkische Crackertruppe namens Akincilar hat zeitweilig die Anonymous-Website Anonplus.com entstellt. Unter der Domain will das Aktivistenkollektiv ein anonymes soziales Netzwerk errichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Akincilar verunstalteten Anonplus.com und das Anonymous-Logo.
Akincilar verunstalteten Anonplus.com und das Anonymous-Logo. (Bild: The Hacker News)

Anonplus.com wurde von Akincilar (auf Deutsch: "Die Sturmreiter") gehackt und defaced. Das Anonymous-Logo, der Anzug ohne Kopf, wurde mit einem Hundekopf und einer abwertenden Nachricht in Türkisch versehen. Frei übersetzt heißt es darin: "Das Logo passt besser zu euch. Wie könnt ihr es wagen, euch gegen die Welt aufzulehnen? Glaubt ihr wirklich, dass ihr das Osmanische Reich seid? Wir haben euch schon einmal gezeigt, dass ihr es nicht mit der Welt aufnehmen könnt und wir lehren euch, dass ihr nicht sozial sein könnt! Nun geht alle zurück in eure Hundehütte." Über dem veränderten Anonymous-Logo findet sich noch ein Hinweis auf Cyber-Warrior TIM - das Manifest extrem nationalistischer Cracker, die gegen alles Antitürkische vorgehen.

  • Akincilar entstellten Anonplus.com und auch das Anonymous-Logo. (Bild: The Hacker News)
Akincilar entstellten Anonplus.com und auch das Anonymous-Logo. (Bild: The Hacker News)
Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe

Anonymous ist erst vor wenigen Tagen gemeinsam mit türkischen Hackern gegen Websites eines türkischen Nationalisten, Kreationisten und Holocaust-Leugners vorgegangen. Vermutlich ist das auch ein Hintergrund für den Angriff auf Anonplus.com.

The Hacker News veröffentlichte einen Screenshot der entstellten Website. Mittlerweile leitet Anonplus.com nur noch auf eine nichtssagende Wikipedia-Seite weiter.

Unter Anonplus.com soll ein eigenes soziales Netzwerk von Anonymous entstehen, mit dem das Kollektiv die anonyme Kommunikation auch unter Nichtmitgliedern ermöglichen will.

Nachtrag vom 21. Juli 2011, 11:44 Uhr

Ein an Anonplus (Anon+) arbeitendes Anonymous-Mitglied hat sich zum Hack geäußert, recht deutlich geantwortet und angekündigt, dass das soziale Netzwerk umbenannt werde - da es dabei eben nicht um Anonymous gehe, sondern um freie Meinungsäußerung für alle. Offenbar hätten das nicht alle verstanden.

Allerdings ist zu bezweifeln, dass das Akincilar kümmert, da diesem türkischen Crackerteam Meinungsäußerung offenbar nur dann recht ist, wenn sie sich nicht gegen die Türkei oder erzkonservative religiöse und moralische Vorstellungen richtet.

Anonplus.com leitet mittlerweile wieder auf das Forum Anonsource Technologies weiter.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

jow 24. Jul 2011

sorry d333wd das ist nicht das masterpasswort zum geheimen atomkraftwerk..aber vielleicht...

GodsBoss 24. Jul 2011

Du begehst den gleichen Irrtum - Atheismus ist eine Negativdefinition, es geht um...

petameter 24. Jul 2011

Mittlerweile haben wohl syirsche Assad-Sympathisanten die Seite übernommen. "Hacked by...

ChaosGeek 22. Jul 2011

Eigentlich ist beides nur ein abwertender Begriff fuer mich gewesen... aber du hast...

ck (Golem.de) 22. Jul 2011

Stimmt, das hätte auch so sein sollen. Danke für den Hinweis. Gruß Christian Klaß Golem.de


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /