Abo
  • Services:

007 Goldeneye Reloaded

Alter Shooter mit neuer Engine

James Bond kämpft auch auf Playstation 3 und Xbox 360 im Klassiker Goldeneye - anders als auf Wii und N64 - in HD und mit zeitgemäßen Grafikeffekten. Auch den Multiplayermodus baut Activision gegenüber dem Original deutlich aus.

Artikel veröffentlicht am ,
007 James Bond: Goldeneye Reloaded
007 James Bond: Goldeneye Reloaded (Bild: Activision)

Es ist das Remake eines Remakes, was Activision im Herbst 2011 veröffentlichen möchte. Dann erscheint der 1997 ursprünglich für das N64 und 2010 für die Wii neu aufgelegte Ego-Shooter 007 James Bond: Goldeneye für Playstation 3 und Xbox 360, wieder mit dem Namenszusatz Reloaded. Publisher Activision hat angekündigt, dass die neue Konsolenversion auf einer brandneuen Engine basiert, die neben HD-Grafik auch weitere zeitgemäße Effekte darstellen können soll.

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Spieler treten wie im gleichnamigen Film von 1995 als James Bond an. "Es gibt immer neue Schießereien, Schleichen durch Schächte, lautloses Infiltrieren oder auch mal eine Fahrt auf dem Motorrad - alles schon mal da gewesen, aber insgesamt charmant und stimmig in Szene gesetzt", so der Golem.de-Test von 2010. Ähnliches dürfte auch für die kommende Neuauflage gelten.

  • 007 James Bond: Goldeneye Reloaded
  • 007 James Bond: Goldeneye Reloaded
  • 007 James Bond: Goldeneye Reloaded
  • 007 James Bond: Goldeneye Reloaded
007 James Bond: Goldeneye Reloaded

Zusätzlich zur Kampagne bietet das Spiel brandneue "Mi6 Ops Missions". Dabei handelt es sich um separate Einsätze außerhalb der Story, die die verschiedenen Umgebungen aus der Handlung erweitern und Spieler herausfordern, unterschiedliche Überfall-, Schleich- und Verteidigungsziele zu erreichen.

Der Multiplayermodus soll neben einem Vier-Spieler-Split-Screen- auch einen Onlinemodus mit bis zu 16 Spielern enthalten, außerdem soll es mehr Charaktere, Waffen und Karten als in der Wii-Fassung geben. Für die Umsetzung zeichnet das britische Entwicklerstudio Eurocom verantwortlich. Wer eine PS3 besitzt, soll wahlweise mit dem gewohnten Controller oder mit der Bewegungssteuerung Move und dem Sharp-Shooter-Plastikgewehr antreten können. Goldeneye soll im Herbst 2011 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,95€
  2. 4,99€
  3. (-79%) 11,49€

werauchimmer 21. Jul 2011

Ja wir habens auch letztens mal wieder angetestet, aber das schmerzt schon dezent in den...

7hyrael 21. Jul 2011

Chuck Norris ist bevor er erfolgreich wurde durch die Zeit gereist und hat insgesamt 5...

SlightlyHomosex... 21. Jul 2011

Hab ich irgendwas verpasst oder redet ihr hier über komplett andere Filme? Seit wann...

Frost 21. Jul 2011

gibts auch als HL2 Mod, da aber nur als Multiplayer, ist noch echt witzig.

Charles Marlow 20. Jul 2011

Ist aber nur MP und seit Jahren nicht aktualisiert worden.


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
    2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

      •  /